"Landkreis Teltow-Fläming - unverkennbar stark"

Luckenwalde (ots) - "Landkreis Teltow-Fläming - unverkennbar stark", dieses Motto, so Landrat Peer Giesecke, mit dem sich der Landkreis Teltow-Fläming im Land Brandenburg auf der Internationalen Luftfahrtausstellung 1998 in Berlin-Schönefeld präsentieren wird, entstand aus dem grenzenlosen Selbstbewußtsein des Landkreises Teltow-Fläming. Auf einer Pressekonferenz am 7. Mai 1998 auf dem Gelände des Flugplatzes Schönhagen unterstrich er die enorme Bedeutung von Schönhagen als Ergänzung zum geplanten Singleflughafen Berlin-Brandenburg-International und nach der Schließung des innerstädtischen Flughafens Berlin-Tempelhof. Die günstige Lage, die schnelle Verkehrsanbindung über die B 101 nach Berlin, ist sicher eine Ursache dafür, daß Schönhagen der zweit meistbefolgene Verkehrslandeplatz der Bundesrepublik ist.

Mit der Entwicklung zu einem Luftfahrttechnologiepark Schönhagen soll hier ein Zentrum der Luftfahrt entstehen, daß Anfang des Jahres 2000 allen Anforderungen der bereits angesiedelten Firmen und für die, die sich noch ansiedeln wollen, entspricht. Mit BMW Rollce-Royce in Dahlewitz und MTU in Ludwigsfelde befinden sich im Landkreis Teltow-Fläming bereits zwei bedeutende Luftfahrttechnische Unternehmen, die dieses Vorhaben begrüßen.

Staatssekretär Prof. Dr. Horst Gräf im Ministerium für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr des Landes Brandenburg zeigte sich sehr interessiert am Vorhaben, einen Luftfahrttechnologiepark in Schönhagen zu entwickeln, und sicherte die volle Unterstützung seines Ministeriums zu. Er unterstrich den Ausbau von Schönhagen zu einer sinnvollen Ergänzung zum geplanten Großflughafen.

"Schönhagen - ein wichtiges Instrument für die Infrastruktur im Landkreis Teltow-Fläming", so begründete der Geschäftsführer der Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH des Landkreises Teltow-Fläming, Günther Bludovsky, die gewaltigen Investitionen, die für den Ausbau des Flugplatzes Schönhagen vorgesehen sind. Die erste Ausbauphase soll bis zum Jahr 2001 mit 12 Millionen Mark realisiert werden. Hierzu zählen ein moderner Tower mit Wetterstation, die Erschließung der Infrastruktur auf dem Flugplatzgelände und eine Abfertigungshalle. Insgesamt fließen in den Ausbau des Flugplatzes zum Luftfahrttechnologiepark 36 bis 40 Millonen DM, die zum größten Teil aus Fördermitteln finanziert werden können.

Im Anschluß an die Pressekonferenz konnte für den neuen Tower der erste Spatenstich vollzogen werden. Staatssekretär Prof. Dr. Horst Gräf, Landrat Peer Giesecke, der Amtsdirektor des Amtes Trebbin und der Geschäftsführer der Flugplatzgesellschaft Schönhagen mbH gingen gemeinsam ans Werk, um den Baubeginn zu signalisieren.

ots Originaltext: Landkreis Teltow-Fläming
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Für Rückfragen:

Landkreis Teltow-Fläming
Tel.: (03371) 688 - 0

Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH des
Landkreises Teltow-Fläming
Telefon: (03 37 02) 7 20 01

Fremdenverkehrsverband e.V. des Landkreises Teltow-Fläming
Telefon: (0 33 72) 40 46 18/19

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS