Didier-Werke AG: Didier-Konzern erfolgreich in das Geschäftsjahr 1998 gestartet - Umsatz und Ertrag deutlich gesteigert

Wiesbaden (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Der Didier-Konzern ist
erfolgreich in das Geschäftsjahr 1998 gestartet. Der Umsatz lag im 1. Quartal 1998 mit 399,0 Mio. DM um 27 % über dem vergleichbaren Vorjahreswert von 315,4 Mio. DM. Dazu trug vor allem der Geschäftsbereich Feuerfest mit einem Umsatzzuwachs von 23 % auf 357,0 Mio. DM nach 290,0 Mio. DM im ersten Vorjahresquartal bei. Auch der Bereich Anlagentechnik konnte seinen Umsatz von 25,4 Mio. DM im 1. Quartal 1997 auf nunmehr 42,0 Mio. DM deutlich erhöhen (plus 65 %). Aufgrund der positiven Umsatzentwicklung nahm auch die Ertragskraft des Didier-Konzerns im Berichtszeitraum weiter zu. So wurde das Betriebsergebnis auf 10,2 Mio. DM (1.Quartal 1997 -3,9 Mio. DM), das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit auf 7,8 Mio. DM (1. Quartal 1997 -7,4 Mio. DM) deutlich gesteigert. Das Quartalsergebnis beläuft sich auf 3,0 Mio. DM (1.Quartal 1997 -9,1 Mio. DM), der Konzerngewinn auf 2,2 Mio. DM (1.Quartal 1997 -13,0 Mio. DM). Ausschlaggebend für diese gute Ertragsentwicklung waren insbesondere folgende Faktoren: - Im Geschäftsbereich Feuerfest setzte das nordamerikanische Tochterunternehmen NARCO nach dem Turnaround im zweiten Halbjahr 1997 die positive Ertragsentwicklung 1998 fort. -Auch der Bereich Anlagentechnik trug wie erwartet mit einem besseren Ergebnis zum Unternehmenserfolg bei. - Die Restrukturierungsbemühungen des letzten Jahres führten nunmehr verstärkt zu Kostensenkungen und einer verbesserten Verteilung der Auslastung. Zum 31. März 1998 beschäftigte der Didier-Konzern 4761 Mitarbeiter. Im Vergleich zum 31. März 1997 verringerte sich die Beschäftigtenzahl damit um 3%. Am 20. Januar 1998 hat die außerordentliche Hauptversammlung der Didier-Werke AG dem Beherrschungsvertrag mit der Veitsch- Radex Aktiengesellschaft für feuerfeste Erzeugnisse zugestimmt. Das damit verbundene freiwillige Kaufangebot von Veitsch-Radex haben 13,4 % der Didier-Aktionäre angenommen. Veitsch-Radex ist nunmehr mit 88,6 % an der Didier-Werke AG beteiligt.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI