Kinderfernsehen im ORF

Medienarbeitskreis bietet Hilfe und Unterstützung an

St.Pölten (NLK) - Medien gewinnen im Leben der Kinder immer
mehr an Bedeutung und Einfluß. Ein Medienarbeitskreis bei der Interessenvertretung der NÖ Familien setzt sich bereits seit mehr als zwei Jahren neben den Wirkungsweisen des Fernsehens vor allem mit dem sinnvollen Umgang mit diesem Medium auseinander. Ziel ist es, die Eltern bei der Entwicklung von Medienkompetenz und der Auswahl der Programme zu unterstützen, eine medienspezifische Aus-und Fortbildung bei den PädagogInnen zu forcieren und die Programmverantwortlichen zu veranlassen, kinderspezifische
Programme zu den entsprechenden Uhrzeiten anzubieten. Ebenso ist
die Politik gefordert, in die Familienpolitik auch Medienpolitik verstärkt einzubeziehen.

Mit verschiedenen Initiativen, Kontakten und Produkten versucht der Medienarbeitskreis unter der Leitung von Mag. Elisabeth Eppel-Gatterbauer auf die Wichtigkeit dieses Themas hinzuweisen und Lösungsvorschläge anzubieten. So wurden unter anderem zahlreiche Sendungsanalysen, Medienprojekte in Schulen sowie
Fragebogenaktionen durchgeführt, Qualitätskriterien für Kinderfernsehen entwickelt, Gespräche mit Programmverantwortlichen geführt und Diskussionsveranstaltungen und Enqueten abgehalten.
Als besonderes Service bietet der Medienarbeitskreis auch eine
Liste empfehlenswerter Videos für 3- bis 12jährige, Informationsblätter sowie Empfehlungen des derzeitigen ORF-Kinderprogrammes an.
Nährere Informationen sind beim Medienarbeitskreis in 3109 St.Pölten, Landhausplatz 1, unter der Telefonnummer 02742/200/6494 oder 6495, zu erhalten.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK