Victoria Versicherung AG: Ergebnis 97

Düsseldorf (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

VICTORIA-Gruppe auf neuen
Ertragshöhen 1997 war für die VICTORIA ein glänzendes Ertragsjahr. Die Beitragseinnahmen erreichten trotz schwieriger Marktbedingungen mit 9 Mrd. DM Vorjahresniveau. Alle Gesellschaften erzielten im Vergleich zu 1996 erheblich höhere, zum Teil sogar mehr als doppelt so hohe Jahres- überschüsse: VICTORIA Leben 35,2 (21,6) Mio. DM, VICTORIA Kranken 7,9 (3,1) Mio. DM, VICTORIA Versicherung 120,1 (57,3) Mio. DM und D.A.S. Rechtsschutz 33,8 (30,1) Mio. DM. Alle Gesellschaften heben ihre Dividendensätze zum drittenmal in Folge an:
VICTORIA Leben von 27 auf 28 %, VICTORIA Kranken von 24 auf 25 %, VICTORIA Versicherung von 27 auf 30 %, D.A.S. Rechtsschutz von 25 auf 26 %. Alle Gesellschaften stärken darüber hinaus ihre Rücklagen kräftig. Mit diesen Ergebnissen leistet die VICTORIA-Gruppe einen deutlichen Beitrag zur Stärkung der ERGO Versicherungsgruppe. Erfolgsdaten der VICTORIA-Gruppe im Überblick:

VICTORIA Leben - Bruttoüberschuß erstmals über 1 Mrd. DM -Jahresüberschuß um mehr als 50 % gestiegen

VICTORIA Kranken - Starker Neugeschäftszuwachs um 47 % auf 93 Mio. DM - Jahresüberschuß mehr als verdoppelt

VICTORIA Versicherung - Versicherungstechnisches Bruttoergebnis erstmals über

200 Mio. DM - Jahresüberschuß verdoppelt

VICTORIA Versicherung und Tochtergesellschaften

(Teilkonzern) - Ergebnis je 50-DM-Aktie: 97,08 DM nach 65,25 DM (+ 49%) - Eigenkapitalrendite: 15,5 %

An den ausgezeichneten Ergebnissen der VICTORIA-Gruppe hatte ein konsequentes Schaden- und Kostenmanagement hohen Anteil. Die erheblichen Anstrengungen der letzten Jahre in der Risikoauslese und im Bestandscontrolling zahlten sich aus: Signifikant marktunterdurchschnittliche Schadenquoten sind das Ergebnis.

Zusätzlich konnte ein herausragendes Kapitalanlageergebnis erwirtschaftet werden. Es stieg in der Gruppe um über 280 Mio. DM auf 3,0 Mrd. DM an. Gleichzeitig weisen die VICTORIA-Gesellschaften zum Teil deutlich höhere Bewertungsreserven als der Markt in Grundvermögen, Dividendenwerten und festverzinslichen Wertpapieren aus. Allein die VICTORIA Leben verfügte Ende 1997 über Bewertungsreserven in Höhe von 5,5 Mrd DM (16,6 % der Kapitalanlagen). Diese sind notwendige Voraussetzung für die Sicherheit und Kontinuität der Leistungserbringung an die Kunden.

Ins neue Jahr ist die VICTORIA-Gruppe erfolgreich gestartet. So legte die VICTORIA Leben im Neugeschäft um 10 %, die VICTORIA Versicherung sogar um 17,3 % zu. Neue Produkte sind wichtige Impulsgeber für diese Entwicklung. Darüber hinaus werden bereits im ersten vollen ERGO-Jahr zusätzliche Chancen aus dem neuen Verbund genutzt. Insgesamt will die VICTORIA-Gruppe 1998 stärker wachsen als der Markt, konsequent in Kundenbeziehungen und Qualitätsservice investieren und dabei auf Ertragskurs bleiben. Dadurch soll erneut eine aktionärsfreundliche Gewinnausschüttung ermöglicht werden.

VICTORIA Versicherung AG Der Vorstand

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/11