Umwelt-Landesrat Sobotka:

AKW Mochovce darf noch nicht in Betrieb gehen

St.Pölten (NLK) - "Eine voreilige Inbetriebnahme des Atomkraftwerkes Mochovce in der Slowakei kann eine Gefahr für die Bevölkerung Niederösterreichs darstellen", warnt der NÖ Umweltreferent, Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka. Derzeit
untersuche eine Österreichische Expertenkommission im Auftrag der Bundesregierung das kurz vor der Fertigstellung stehende Atomkraftwerk. Der Bericht dieser Untersuchungskommission müsse abgewartet werden. "Aber das allein reicht nicht aus", erklärt Sobotka, "man muß auch die allenfalls hiebei festgestellten Mängel beheben."

Landesrat Mag. Sobotka bedauert, daß der Atombeauftragte des Landes Niederösterreich, Dr. Herbst, nicht in die Expertenkommission aufgenommen wurde, und weist darauf hin, daß Landesauptmann Dr. Erwin Pröll bei Bundeskanzler Dr. Viktor Klima die raschestmögliche Übermittlung des Berichtes der Expertenkommission an das Land Niederösterreich erbeten habe. Immerhin hätten über 100.000 niederösterreichische Landesbürger Einsprüche gegen die Fertigstellung und Inbetriebnahme des Atomkraftwerkes Mochovce erhoben.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK