Bijou Brigitte: Ergebnis im Geschäftsjahr 1997 Dividende wird von DM 11,- auf DM 22,- verdoppelt

Hamburg (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Erstmals in der fast 35jährigen
Firmengeschichte ist es der Bijou Brigitte modische Accessoires AG im Geschäftsjahr 1997 gelungen, die 100 Mio. DM Umsatzgrenze zu überschreiten. Der Umsatz der Gruppe erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr von 90,4 Mio. DM um 26,3 % auf 114,2 Mio. DM. Das Gruppenergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit stieg gleichzeitig von 5,0 Mio. DM auf 9,7 Mio. DM. Das DVFA-Ergebnis je Aktie wurde von DM 11,80 auf DM 33,90 DM gesteigert und damit nahezu verdreifacht. Die positive Entwicklung ist auf die verstärkten Aktivitäten an der Vertriebsbasis zurückzuführen. Diese reichten von der Filialkonsolidierung und dem Sortimentsausbau über das neue Ladenbaukonzept bis zum erweiterten Warenwirtschaftssystem. Die Aktionäre sollen an diesem erfreulichen Ergebnis partizipieren. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 27. August 1998 vorschlagen, die Dividende für das Geschäftsjahr 1997 von DM 11,- auf DM 22,- je Aktie im Nennwert von DM 50,- zu verdoppeln. Mit der Steuergutschrift ergibt sich per Saldo eine Brutto-Dividende von DM 31,43. Im ersten Quartal 1998 konnte Bijou Brigitte eine Umsatzsteigerung von 18 % erzielen. Flächenbereinigt hat sich der Umsatz um 15 % erhöht. In dieser Steigerung sind Umsatzüberhänge aus dem Sortimentsausbau des Vorjahres enthalten. Für das Gesamtjahr 1998 rechnet das Unternehmen mit ca. 10 % Mehrumsatz. Das Ergebnis wird voraussichtlich wieder überproportional steigen. Detaillierte Angaben zum Jahresabschluß 1997 sowie Perspektiven für das laufende Geschäftsjahr werden im Rahmen der heutigen Bilanzpressekonferenz veröffentlicht.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/08