Fr.Krupp AG Hoesch-Krupp: Bilanz-Pressekonferenz

Essen/Düsseldorf (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

FRIED. KRUPP AG HOESCH-KRUPP AUF DER BILANZ-PRESSEKONFERENZ: GUTER START INS GESCHÄFTSJAHR 1998

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres hat sich bei der Fried. Krupp AG Hoesch-Krupp die positive Entwicklung des vergangenen Jahres fortgesetzt. Der Auftragseingang der Sparten ist von 6,4 Mrd DM um rund 11 Prozent auf 7,1 Mrd DM gestiegen. Der Umsatz nahm von 5,3 Mrd DM um rund 19 Prozent auf 6,4 Mrd DM zu. In den Vorjahreszahlen ist der Qualitätsstahl-Flachbereich der Krupp Hoesch Stahl AG, der zum 1. April 1997 mit dem von Thyssen zur Thyssen Krupp Stahl AG zusammengeführt worden ist, aus Gründen der Vergleichbarkeit nicht enthalten. Das Ergebnis der ersten drei Monate des Jahres 1998 liegt deutlich über dem des vergleichbaren Vorjahreszeitraumes.

Der Krupp-Konzern hat 1997 ein Ergebnis vor Ertragsteuern von 618 Mio DM (1996: 336 Mio DM) erzielt. Der Jahresüberschuß hat sich mit 437 Mio DM (1996: 208 Mio DM) mehr als verdoppelt. Der Aufsichtsrat hat in seiner Sitzung am 29. April 1998 dem Vorschlag des Vorstandes zugestimmt, der Hauptversammlung am 18. Juni 1998 eine Erhöhung der Dividende von 5 DM auf 8 DM je 50-Mark-Aktie vorzuschlagen.

Fragen sind an Herrn Dr. Claassen (Telefon: 0201/188-2925) zu richten.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/06