Interprise für Beratungsfirmen: "European Consultancy Alliances"

Kooperationsbörse vom 22. bis 24. November 1998 in der WKÖ - Partnerländer: Irland und Finnland

PWK - Kleinere und mittlere Beratungsunternehmen oder Planungsfirmen müssen ihre Tätigkeit oft auf Grund ihrer knappen personellen Ressourcen auf den heimischen Markt beschränken. Erst durch die Bildung internationaler Arbeitsgemeinschaften können die notwendigen Voraussetzungen für grenzüberschreitende Aktivitäten geschaffen und somit der Aktionsradius wesentlich erweitert werden. "Deshalb veranstaltet die Außenwirtschaftsabteilung der WKÖ vom 22. bis 24. November 1998 in der Wirtschaftskammer Österreich eine von der EU geförderte Partnerbörse 'European Consultancy Alliances', welche die internationale Zusammenarbeit von Beratungsunternehmen aus Österreich, Finnland und Irland fördern soll", erklärt Ernst Huber, zuständiger Referent in der Wirtschaftskammer Österreich. ****

Teilnehmen können alle technischen Beratungsunternehmen, Planungsfirmen, Unternehmensberater sowie andere Berater in Österreich mit maximal 250 Mitarbeitern. Die Gesamtzahl der Teilnehmer an der Interprise, die gemeinsam mit dem Irish Trade Board, Dublin, und der Finnish Trade Association, Helsinki, organisiert wird, schätzt Huber auf etwa 150 Personen.

Interprises sind eine Initiative der Europäischen Kommission zur "Förderung von Kooperationen zwischen Industrien oder Dienstleistungsbetrieben in Europa" und werden für verschiedenste Branchen veranstaltet. "Der Unterschied zu herkömmlichen Produktmessen liegt vor allem darin, daß bereits im voraus alle relevanten Informationen der Teilnehmer gesammelt und in einem Kooperationskatalog allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt werden.

Diese wählen dann in Ruhe ihre Gesprächspartner aus, und es wird ein genauer Terminplan für halbstündige Kontaktgespräche erstellt. Darüberhinaus besteht natürlich auch die Möglichkeit während der Veranstaltung selbst individuell weitere Kontakte herzustellen", hebt Huber hervor.

Außer der Gesprächstermin-Koordination stellt die Wirtschaftskammer Österreich den Teilnehmern die notwendige Infrastruktur wie Saal, Dolmetscher, Stände für die Partnerorganisationen, Buffet, EDV etc. zur Verfügung, so daß sich die Unternehmen intensiv auf die Kontaktgespräche konzentrieren können. Ergänzt wird das Programm durch einige Vorträge und Workshops. Die Teilnahmegebühr pro Firma beträgt 4.000 Schilling (zzgl. Mwst.).

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Referat Europa IV
Tel. 50105 DW 4413

Dr. Ernst Huber

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/ZZGL.MWST.