Bien-Haus AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Schlüchtern (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die Bien-Haus AG konnte im
Geschäftsjahr 1997 alle Unternehmensdaten zum Teil deutlich verbessern.

So stieg der Auftragseingang in der Muttergesellschaft um 46 % auf DM 228,2 Mio und der Auftragsbestand um 48 % auf DM 153,4 Mio. Im Konzern übertrafen sowohl der Auftragszugang mit DM 377,2 Mio als auch der Auftragsbestand mit DM 256,6 Mio ebenfalls deutlich
die Vorjahreswerte.

Die Umsatzerlöse in der Aktiengesellschaft stiegen um 34 % auf DM 172,3 Mio. Im Konzern betrug das Umsatzvolumen DM 341,8
Mio.

Eine ebenfalls hohe Steigerung verzeichnet das Unternehmen bei der Ergebnisentwicklung. Der Jahresüberschuß der Aktiengesellschaft verbesserte sich um über 50 % auf DM 7,5
Mio und der des Konzerns um 20 % auf DM 6,0 Mio.

Diese sehr positive Ergebnisverbesserung veranlaßt die Unternehmensleitung, der Hauptversammlung eine Erhöhung der Dividende auf DM 17-- je Aktie (Vj. DM 16,--) vorzuschlagen. Außerdem wird ein Betrag in Höhe von DM 3,5 Mio zur Stärkung
der Eigenkapitalstruktur in die Rücklagen eingestellt.

Im ersten Quartal 1998 konnte die positive Entwicklung fortgesetzt werden. Der Auftragseingang in der Gruppe liegt
mit DM 99,6 Mio rund 7,2 % über dem Vergleichswert des
Vorjahres.

Insgesamt plant die Gruppe, im laufenden Geschäftsjahr mehr
als 1500 Häuser abzusetzen und strebt eine weitere Ergebnisverbesserung an.

Derzeit wird die Erschließung der osteuropäischen Märkte für das Produkt B.O.S. - Mitbauhaus vorbereitet, wobei man sich auf
die erprobte Zusammenarbeit mit Obi und Schwäbisch Hall
stützen kann.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/09