Wirtschaftspark Kematen:

Gesellschaft nimmt Tätigkeit auf

St.Pölten (NLK) - Wenn alles klappt, kann noch heuer mit der Aufschließung des 250.000 Quadratmeter-Grundstückes für den geplanten Wirtschaftspark Kematen begonnen werden. Mit der Konstituierung des Beirates der Wirtschaftspark Kematen GmbH hat
die Gesellschaft ihre aktive Tätigkeit aufgenommen. Dem Beirat gehören die Bürgermeister von Amstetten und Kematen sowie Vertreter der ECO PLUS und der NÖ Hypo Leasing GmbH an, Vorsitzender ist Hofrat Dr. Erwin Schutzbier, Leiter der Abteilung Wirtschaftsförderung beim Amt der NÖ Landesregierung. Wesentlichster Tagesordnungspunkt der ersten Sitzung war der Kauf des Grundstückes an der Bundesstraße 211 von der Firma Sommer Metall Austria GmbH (SMA). Da sämtliche 22 Gemeinden und die ECO PLUS sowie die NÖ Hypo Leasing GmbH ihre Beiträge geleistet hatten, konnte gestern, Montag, der Kaufvertrag unterzeichnet werden. Damit ist ein wesentlicher Schritt in Richtung Errichtung des Wirtschaftsparkes getan.

Nächste Aufgabe der Geschäftsführung ist die Aufschließung des Areals. Dafür ist unter anderem auch eine Haftung des Landes Niederösterreich für die erforderlichen Kredite vorgesehen. Der entsprechende Antrag soll in der nächsten Woche eingereicht
werden. Bei einer zügigen Bewilligung wäre es möglich, nach Abwicklung der Behördenverfahren noch im heurigen Jahr mit der Aufschließung des Grundstückes zu beginnen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK