Neue Arbeitsplätze durch Industrie-Investitionen

Gabmann: Wichtige Hilfestellung durch Pro-Industrie-Aktion

St.Pölten (NLK) - Der Beirat der Pro-Industrie-Aktion des
Landes Niederösterreich hat gestern unter dem Vorsitz von Wirtschafts-Landesrat Ernest Gabmann ein gefördertes Kreditvolumen von über 190 Millionen Schilling für Investitionsprojekte niederösterreichischer Industriebetriebe bewilligt. Mit diesen Investitionsvorhaben werden rund 230 neue Arbeitsplätze
geschaffen.

Mit der Pro-Industrie-Aktion fördert das Land Ausbau- und Modernisierungsinvestitionen zur Wettbewerbsstärkung der
heimischen Industrie. Wie Landesrat Ernest Gabmann dazu betonte,
ist die Industrie mit einem Wertschöpfungsanteil von 26 Prozent sowie der hohen Exportquote der mit Abstand bedeutendste Wirtschaftssektor in Niederösterreich. Um diese wirtschaftliche Schlüsselfunktion abzusichern, sind die Industriebetriebe herausgefordert, den Modernisierungsprozeß vor allem in Richtung innovativer und technologieintensiver Produktionen zu verstärken. Für diese Investitionen ist die Pro-Industrie-Aktion des Landes eine wichtige Hilfestellung, sagte Gabmann.

Seit Bestehen der Pro-Industrie-Aktion wurden über 800 Projekte von niederösterreichischen Industriebetrieben mit einem Investitionsvolumen von über 25 Milliarden Schilling durch Landesförderungen unterstützt. Insgesamt konnten damit mehr als 10.000 neue Industriearbeitsplätze geschaffen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK