MARBOE WIRD LÖSUNG FÜR "PORGY & BESS" FINDEN

Salcher weist Grün-Kritik zurück

Wien (ÖVP-Klub) - Der Kultursprecher der Wiener Volks-
partei, GR Dr. Andreas Salcher, wies heute die Vorwürfe von Grün-Stadträtin Huemer gegen Stadtrat Marboe im Zusammenhang
mit dem Jazz-Lokal "Porgy & Bess" entschieden zurück: "Es kann nicht Aufgabe einer ernstzunehmenden Kulturpolitik sein, zwei Projekte wie 'LINK' und 'Porgy & Bess' gegen einander auszu-spielen." *****

"Nachdem die Frau Stadträtin monatelang vehement für die Verga-
be des ehemaligen Rondell-Kinos an das Frauenprojekt 'LINK' eingetreten ist, will sie nun auf einmal entgegen allen Verein-barungen mit 'LINK' und der Kunstsektion eine Bracchiallösung
für das 'Porgy & Bess'", ortet Salcher einen etwas plötzlichen Gesinnungswandel. Geradezu grotesk sei es, wenn dieselbe Poli-tikerin, die Marboe eben erst im "profil" vorgeworfen hat, ein "Sowohl-Als-Auch-Politiker" zu sein, ihm nun vorwirft er strebe
eine Entweder-Oder-Lösung an.

Salcher warnte davor, Kulturinitiativen gegeneinander auszu-
spielen und sie in politische Geiselhaft zu nehmen. "Stadtrat
Marboe fördert die Jazzszene mit erfolgreichen Großveranstal-tungen wie dem Jazzfest genauso, wie mit Kleinförderungen für Klubs", stellte Salcher fest. Außerdem sei für Herbst 1998 eine zusätzliche Förderungsaktion für Jazz-Klubs vorgesehen, die mit 1,6 Millionen Schilling dotiert wird, berichtete Salcher. "Dok-
tor Marboe weiß aufgrund seiner langjährigen Erfahrung um die Bedeutung des Jazz für eine lebendige Stadtkultur und braucht sicherlich keine Nachhilfe auf diesem Sektor."

Die Bedeutung des "Porgy & Bess" für die Wiener Jazzszene stehe außer Frage. Stadtrat Marboe habe im Laufe seiner bisherigen Amtszeit schon mehrfach unter Beweis gestellt, daß er die hei-kelsten Probleme zu lösen versteht. Daher werde es auch im vor-liegenden Fall eine Lösung mit allen Beteiligten geben, zeigte
sich Salcher überzeugt.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000/81915ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/ÖVP-KLUB