ATP-Turnier in St.Pölten: wild card für weiteren Topspieler

Restkarten für einzelne Turniertage sind noch erhältlich

St.Pölten (NLK) - Die Vorbereitungen für das 5. ATP-Turnier in St.Pölten vom 18. bis 23. Mai laufen auf Hochtouren: Neben den Fixstartern Thomas Muster und Patrik Rafter zeichnet sich die Teilnahme eines weiteren Topspielers ab. Mittels einer "wild card" soll entweder der Kroate Goran Ivanisevic oder der heuer schon als Nr. 1 der Weltrangliste geführte Chilene Marcelo Rios in die niederösterreichische Landeshauptstadt gebracht werden.

Erstmals wird Thomas Muster in St.Pölten, wo er bereits zweimal gewinnen konnte, auch im Doppelbewerb an den Start gehen. Sein Partner ist Andrea Gaudenzi. Das Turnier in St.Pölten wird von vielen Spielern als Vorbereitung für die anschließenden French Open in Paris gesehen.

Resttickets für die einzelnen Turniertage gibt es noch bei
allen Raiffeisenbanken, bei der Österreich Ticket Hotline (Telefonnummer 01/1793) und bei der Ö 3 Ticket Hotline unter der Telefonnummer 01/3697071.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK