Allein während der Osterfeiertage protestierten über 2.200 Österreicher gegen die Abschaffung von Duty Free

Wien (OTS) - 2.208 Protestschreiben wurden in den letzten Tagen von den Osterurlaubern an den Österreichischen Duty Free Verband gesendet. Darin protestieren die Urlauber übe die Abschaffung der Duty Free shops und fordern den zollfreien Einkauf für alle Reisende auch nach dem 30. Juni 1999.

Besonders Urlaubsreisende besuchen gerne die Duty Free shops an den Flughäfen und erleben das vergünstigte Einkaufen als Bestandteil ihres Reisevergnügens. Damit sind sie von der Abschaffung des zollfreien Einkaufs persönlich betroffen.

Auch die volkswirtschaftlichen Argumente über die Auswirkung einer Abschaffung wie der Verlust von 3.800 Arbeitsplätzen allein in Österreich und die Verteuerung von Pauschalreisen um bis zu 10% haben die Flugreisenden über die Osterfeiertage zum Handeln bewegt.

Rückfragen & Kontakt:

Herr Bernhard Kotlan, Tel.: 7007-8340

Österreichischer Duty Free Verband,

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS