Schatten der Objekte

Computeranimation und Video in der Brücke im Regierungsviertel

St.Pölten (NLK) - Nach Literatur und Bildender Kunst hält jetzt eine neue Sparte Einzug in die "Brücke" im Haus 1 des Regierungsviertels in St.Pölten: Unter dem Titel "Schatten der Objekte" zeigt die Künstlerin Heide Sablatnig Computeranimation
und Videokunstwerke. Besucher der Galerie können stündlich Videovorführungen beiwohnen, werden aber ständig mit bildhaften Ausdrucken der Kunstwerke konfrontiert.

Inhaltlich befaßt sich Sablatnig zunächst mit der neuen Architektur im Regierungsviertel. Sie geht dem Wechselspiel von Licht und Schatten nach und nützt dieses Spiel bis zur
Abstraktion. Weitere Sequenzen befassen sich mit der Stadt Tokio, Realität und Fiktion werden zu einer künstlichen Wirklichkeit verschränkt. Die Ausstellung "Schatten der Objekte" ist auch als Geschichte von der Unabhängigkeit künstlich erzeugter Phänomene zu verstehen.

Die Ausstellung wird am 7. Mai um 17 Uhr durch Prof. Angelica Bäumer eröffnet und ist bis 5. Juni jeweils Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr und Freitag von 9 bis 12 Uhr zugänglich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK