FCG: Toller Erfolg bei den ZBR-Wahlen im ÖGB

Helga Seeliger zieht erneut in den Zentralbetriebsrat des ÖGB ein! Wien (OTS) - Bei den gestrigen Zentralbetriebsratswahlen der Angestellten des ÖGB konnte die Fraktion Christlicher Gewerkschafter (FCG) einen tollen Erfolg landen. Die Ausgangsbasis: Die Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter (FSG) zählt 84 Betriebsräte, die FCG 6 Betriebsräte. Bei der Zentralbetriebsratswahl waren somit 90 Betriebsräte wahlberechtigt. Aufgrund der Stimmengewichtung (Beschäftigte der Gewerkschaften, ÖGB-Zentrale, Landesexekutiven und Erholungsheime dividiert durch die Anzahl ihrer jeweiligen Betriebsräte) wurden 1866 Stimmen abgegeben. Davon ungültige Stimmen 114, gültige Stimmen 1752. Die FSG erhielt 1359 Stimmen und 6 Mandate, die FCG 393 Stimmen und 1 Mandat. Mit einem Überhang von 167 Stimmen wäre sogar fast ein zweites Mandat für die FCG erreichbar gewesen.

Der FCG-Erfolg unter der Spitzenkandidatin Helga Seeliger (Betriebsratsvorsitzende der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst) wiegt um so mehr, da sie 144 Stimmen von FSG-Betriebsräten für sich gewinnen konnte. In einer ersten Reaktion wertete Seeliger ihren Erfolg als Anerkennung für ihre Sachkenntnis und ihr persönliches Engagement. Kollegin Seeliger, die sich als "Kämpferin" für die Anliegen aller ÖGB-Bediensteten einen Namen gemacht hatte, gelang es erstmals 1994 als FCG-Mandatarin in den seit 1945 "monokoloren" Zentralbetriebsrat einzuziehen.

Rückfragen & Kontakt:

Helga Seeliger, 01/53 454/201 DW

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG/OTS