EM.TV & MERCHANDISING AG Quartalsbericht 1/98

Unterföhring (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

EM.TV & MERCHANDISING AG
Quartalsbericht 1/98:

- Umsatzerlöse + 57 %

- Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit +883 %

- Hauptversammlungsvorschlag: Aktiensplit 1:1

Auch im ersten Quartal 1998 hat sich die Geschäftspolitik der EM.TV & Merchandising AG, Unterföhring, die auf die Verknüpfung der Wachstumsmärkte TV und Merchandising ausgerichtet ist, als außerordentlich erfolgreich erwiesen.

Verglichen mit dem entsprechenden Vorjahreswert konnte die EM.TV & MERCHANDISING AG die Umsatzerlöse um 57% auf 7.017 TDM steigern (1997: 4.482 TDM). Auch die Ertragsentwicklung der EM.TV & Merchandising AG entwickelte sich im Berichtszeitraum außerordentlich positiv. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit nahm um 883% von 110 TDM auf 1.085 TDM zu. Das Ergebnis nach DVFA/SG stieg um etwa 250% auf 607 TDM, der Cash flow nach DVFA/SG von 606 TDM auf 1.282 TDM.

Aufgrund des großen Interesses an einer Zusammenarbeit, das der EM.TV von vielen potentiellen Kooperationspartnern im Bereich TV und Merchandising entgegengebracht wird, und konkreter Verhandlungen, geht die Gesellschaft davon aus, daß sich der außerordentliche positive Trend, der sich in den vergangenen Monaten gezeigt hat, im Laufe des Jahres 1998 noch verstärken wird.

Der Hauptversammlung, die am 21. Juli 1998 in München stattfindet, wird ein Aktiensplit im Verhältnis 1:1 vorgeschlagen. Damit trägt die Gesellschaft der positiven Kursentwicklung Rechnung, denn der optische Kurs wird durch den Split auf die Hälfte gesenkt. Gleichzeitig verdoppelt sich die Zahl der Aktien im Free float, so daß das handelbare Volumen deutlich vergrößert wird.

Mit den jüngst getätigten Vertragsabschlüssen hat die EM.TV & Merchandising AG erfolgreich die Weichen für eine weitere positive Entwicklung in den nächsten Geschäftsjahren gestellt. Darüber hinaus konnten auf der Filmmesse MIP TV in Cannes, die in der Zeit vom 4. -8. April 1998 stattfand, neue Abschlüsse in Millionenhöhe getätigt werden. Neueröffnungen von Büros in Spanien, Frankreich und den USA mit lokalen Partnern werden den gezielten internationalen Ausbau weiter forcieren. Die Exklusivrechte zur vollständigen Vermarktung der Snowboard- Weltmeisterschaft im Jahr 1999 in Berchtesgarden wird einen zusätzlichen Wachstumsimpuls geben.

Um die Voraussetzungen zur Nutzung von Wachstumschancen zu optimieren, wird der Hauptversammlung die Schaffung eines genehmigten Kapitals in Höhe von nominal 10 Mio. DM vorgeschlagen.

Die ersten Monate des Kalenderjahres sind aufgrund saisonaler branchenüblicher Schwankungen die schwächsten im Jahr. Dennoch konnte die EM.TV die eigenen Umsatz- und Ertragsprognosen deutlich übertreffen.

Den vollständigen Inhalt des Quartalsberichtes erhalten Sie im Internet unter: www.em-ag.de / E-mail: info@em-ag.de

Der Vorstand

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/03