Bestseller "Im Visier der Datenjäger" erobert deutschen Markt und enthüllt Skandale

Enthüllungsbuch bereits in der vierten Auflage und jetzt auch im Internet unter www.reischl.isp.at

Wien (OTS) - In Österreich war das im Verlag Carl Ueberreuter erschienene Buch Im Visier der Datenjäger der Aufsteiger des Jahres:
innerhalb von nur einer Woche war die erste Auflage vergriffen, bereits in der zweiten Woche landete das Enthüllungsbuch auf Platz 1 heimischer Bestseller-Listen. Die "Datenjäger" haben einen gesellschaftspolitischen Flächenbrand ausgelöst: parlamentarische Anfragen, aktuelle Stunden im Parlament und eine heftige Diskussion in sämtlichen Medien war die Folge. Anhand von beinahe 200 Interviews in Deutschland und Österreich hat Autor Gerald Reischl das Thema "gläserner Mensch" unter die Lupe genommen und penibel dokumentiert, wie gläsern der deutsche und österreichische Bürger wirklich ist, wie wir durchschaut werden, wer über uns Daten sammelt und welche technischen Möglichkeiten die "Datenjäger" einsetzen, um sich Einblick in unsere Privatsphäre zu verschaffen. Die Thematik ist aufgrund der aktuellen Lauschangriff-Diskussion in Deutschland von höchster Aktualität. Die Themen im Buch gehen unter die Haut -Handy-Ortung, DNA-Datenbank, Road-Pricing-Pläne etc. Drei Persönlichkeiten - Bundesdatenschützer Joachim Jacob, der Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx und der österreichische Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit Michael Sika - haben das Buch vorab gelesen und beurteilt: "Alle reden vom global village. Aber daß dieses globale Dorf keine Idylle, sondern ein kompliziertes und teilweise auch riskantes Netzwerk für Menschen, Unternehmen und Staaten ist, zeigt dieses Buch." (Jacob) "Es besteht kein Zweifel, daß der Einsatz modernster Technologien der Schlüssel zur Bewältigung unserer unmittelbaren Zukunft ist. Der Autor liefert jedoch einen wichtigen Hinweis, daß der Preis dafür nicht die totale Aufgabe des Persönlichkeitsschutzes sein darf." (Horx)

Die "Datenjäger" sind nun auch im Internet. Unter www.reischl.isp.at gibt es Informationen zum Bestseller von Gerald Reischl:
Inhaltsverzeichnis, Vorwort, fünf Leseproben sowie Reaktionen, die das Enthüllungsbuch bei anerkannten Experten und Journalisten ausgelöst hat. Wünsche, Anregungen und Kritik können direkt an den Autor greischl@netway.at gemailt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Verlag Carl Ueberreuter
Mag. Susanne Zobl
Tel. 01/404 44 195
E.mail: zobl@vcu.ueberreuter.com

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS