Deutsche Lufthansa AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Frankfurt a. M. (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Lufthansa im ersten Quartal 1998: Umsatzsteigerung um 5,6 Prozent
- Quartalsergebnis deutlich verbessert Im ersten Quartal 1998 hat Lufthansa einen Konzernumsatz von 4,9 Milliarden DM erzielt und damit den um Veränderungen im Konsolidierungskreis bereinigten Vorjahreswert von 4,6 Milliarden DM um 5,6 Prozent übertroffen. Die Verkehrserlöse wurden um 3,8 Prozent auf über 4,2 Milliarden DM gesteigert. Dabei nahm die Zahl der Passagiere um 10,5 Prozent auf 8,8 Millionen zu, während die beförderte Frachtmenge, im wesentlichen bedingt durch die auch bei Lufthansa Cargo zu einem Umsatzanstieg um 4% gegenüber dem Vorjahr. Die Zunahme des betrieblichen Aufwands liegt weiterhin unter der Zuwachsrate der betrieblichen Erträge. Hierbei blieben die Treibstoffaufwendungen um 15 Prozent unter dem Vorjahreswert. Auch die Personalkostenentwicklung liegt unter Plan und unter der Produktionsausweitung. Damit hat sich das Ergebnis der Hapag Lloyd, so daß sich das Ergebnis für das erste Quartal insgesamt auf einen Gewinn vor Steuern von 502 Millionen DM beläuft. Nach Steuern verbleibt ein Überschuß von 406 Millionen DM. Die Investitionen des ersten Quartals in Höhe von mehr als 300 Millionen DM sowie die planmäßige Tilgung einer Anleihe von 265 Millionen DM wurden aus dem kräftig gestiegenen Cash-flow Nettofinanzposition hat sich gegenüber dem Jahresabschluß 1997
dadurch weiter verbessert.

Deutsche Lufthansa AG Investor Relations Stephan Gemkow Tel.:
069-696-6470

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/22