Investkredit - Ertragssteigerung nach strategischer Neuausrichtung

Wien (OTS) - Die Investkredit hat sich 1997 in ihrem 40. Bestehensjahr als Bank für Unternehmen hinsichtlich Geschäft und Ertrag gut behauptet. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) hat sich gegenüber 1996 um 23 % auf ATS 80 Mio., im Konzern um 90 % auf ATS 164 Mio. verbessert. Vorgestern hat der Aufsichtsrat beschlossen, der Hauptversammlung neuerlich eine Dividende in Höhe von 10 % zur Zahlung an die Aktionäre vorzuschlagen.

Verbreitung der Geschäftsfelder

Das Leistungsspektrum der Investkredit deckt nunmehr die über das Tagesgeschäft hinausgehenden Finanzierungs- und Veranlagungsbedürfnisse der TOP 2000 Unternehemn Österreichs ab. Damit ist die Umorientierung zur einer Bank für Unternehmen nach der Zurücklegung aller treuhändigen Förderaufbereitungsaufgaben im Jahr 1995 gelungen.

Investitionsvorhaben/Projektfinanzierungen

Strukturierte Finanzierungen werden unter bestmöglicher Nutzung der nationalen und europäischen Fördermöglichkeiten, einer Kernkompetenz der Investkredit, abgewickelt.

Optimierung der Kapitalstruktur von Unternehmen

Das Kapitalstruktur-Management zielt mit Blick auf Vermögensbilanz und Ertragsrechnung auf die Optimierung von Laufzeiten, Zinssätzen und Währungen auch durch den Einsatz moderner derivativer Treasury-Produkte.

Erfreulich starken Zuspruch finden auch die Produkte der Bank im Veranlagungsbereich. Von den kurzfristigen Einlagemöglichkeiten bei der Bankentochter in Malta bis zu den ganz auf die Anlagebedürfnisse der Industrie zugeschnitten Investmentfonds haben die Kunden von attraktiven Angeboten Gebrauch gemacht.

Weichenstellung im Unternehmens-Lebenszyklus

In Hinblick auf die verstärkte Nachfrage der Kunden nach Eigenkapitalinstrumentarien baut die Investkredite ihre Aktivitäten im Bereich Corporate Finance mit Tochterfirmen aus. die EUOPA CONSULT berät Unternehmen bei Mergers & Aquisitions, Management-Buy-Outs, Management-Buy-Ins sowie technischer und betriebswirtschaftlicher Beratung. Die zentrale Aufgabe der neu gegründeten Mittelstandsfinanzierungsgesellschaft INVEST EQUITY ist es, die industrielle Strukturerneuerung als beteiligter Partner mitzugestalten sowie Führungskräften den Einstieg in die Selbstständigkeit durch die Finanzierung von Management-Buy-Outs und Management-Buy-Ins zu finanzieren.

1997: Die Investkredit in Zahlen

1997 1996 Veränderung in %

Bilanzsumme (in ATS Mio.) 50.153 50.354 -0,4 Finanzierung 1) (in ATS Mio.) 41.972 41.587 + 1

hievon an Unternehmen
(in ATS Mio.) 37.377 36.928 +1 Eigenmittel gemäß BWG (in ATS Mio.) 4.168 3.494 +19 Eigenmittelquote 12,4 10,4 Betriebsergebnis (in ATS Mio.) 284 284 +0,2 Ergebnis der gewöhnlichen
Geschäftstätigkeit (in ATS Mio.) 80 65 +23 Dividende (in %) 10 2) 10
Kurs pro Aktie (in ATS) 4.490 4.290 +5 Mitarbeiter (Jahresende) 155 159 -2,5 Moody's Rating
(für Langfristbereich) Aa3 Aa3

1) Forderungen an Kunden, Haftungen und Treuhandgeschäfte
2) Vorschlag

1997: Der Investkredit-Konzern in Zahlen

Bilanzsumme (in ATS Mio.) 65.362 57.925 +13 Eigenmittel gemäß BWG (in ATS Mio.) 4.546 3.936 +16 Eigenmittelquote (in %) 12,7 11,2 Betriebsergebnis (in ATS Mio.) 393 368 +7 Ergebnis der gewöhnlichen
Geschäftstätigkeit (in ATS Mio.) 164 86 +90 Mitarbeiter 228 225 +1,3

Ausblick 1998

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Investkredit einen ähnlich hohen Nettozinsertrag wie 1997. Bei moderat ansteigenden Betriebsaufwendungen sollte das Betriebsergebnis im Stabiliserungstrend der letzten Jahre liegen.

Rückfragen & Kontakt:

INVESTKREDIT
Dr. Julius Gaugusch, Tel.: 01/53 1 35/330

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS