Bremer Woll-Kämmerei AG: BWK-Gruppe 1997 erfolgreich / Wiederaufnahme der Dividendenzahlung vorgesehen

Bremen (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Das Geschäftsjahr 1997 war für die
BWK-Gruppe erfolgreich. Der Konzern erzielte ein Ergebnis vor Ertragssteuern von 24,0 Mio DM zu dem alle Gesellschaften beitrugen. Der Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung eine Dividende von 3,00 DM je 50 DM Aktie vor.

Die BWK-Gruppe, die weltweit zu den bedeutenden Unternehmen der Wollbranche zählt, konnte den positiven Trend des Vorjahres auch 1997 fortsetzen. Alle Gesellschaften der Gruppe erzielten einen Jahresüberschuß. Der Hauptversammlung, die am 24. Juni 1998 in Bremen zusammenkommen wird, schlagen Vorstand und Aufsichtsrat die Ausschüttung einer Dividende von DM 3,00 zuzüglich einer Steuergutschrift in Höhe von DM 1,29 je Aktie im Nennwert von DM 50 vor.

Der Konzerngewinn vor Ertragsteuern beträgt 24,0 Mio DM (1996:
-7,4 Mio DM), an dem die BWK AG mit 14,9 Mio DM (1996:1,3 Mio DM) wesentlichen Anteil hatte. Der Beitrag der australischen Wollkämmerei Geelong Wool Combing Ltd. (GWC) in Höhe von 7,0 Mio DM ist durch einen a.o. Ertrag aus der vorzeitigen Tilgung eines Investitionskredits beeinflußt. Das operative Ergebnis war mit -0,8 Mio DM (1996: -4,4 Mio DM) leicht negativ. Die Gesellschaft erreichte im vierten Jahr nach Produktionsaufnahme, im letzten Quartal 1997 plangerecht die Gewinnschwelle.

Die Handelsgesellschaften konnten ihre Ergebnisse verbessern und erwirtschafteten 2,1 Mio DM Gewinn (1996: -4,3 Mio DM). Der Cash flow des Konzerns erhöhte sich auf 31 DM je Aktie (1996: 8 DM).

Die Gründe für die Ergebnisverbesserung waren die bessere Auslastung der Produktionskapazitäten, die Verbesserung der Margen sowie die weitere nachhaltige Reduzierung der Kosten.

Der Außenumsatz der Gruppe stieg auf 773,2 Mio DM (1996: 766,7 Mio DM). Die BWK AG erhöhte ihren Gesamtumsatz um 11% auf 536,5 Mio DM (1996: 484,2 Mio DM) und konnte ihren Exportanteil am Gesamtversand um vier Prozentpunkte auf 72% steigern.

Am Jahresende beschäftigte die BWK-Gruppe 877 (1996: 881) Mitarbeiter, 706 (1996: 720) davon bei der BWK AG in Bremen. In den ersten Monaten des neuen Geschäftsjahres erzielten alle Gesellschaften der BWK-Gruppe Gewinne bei allerdings rückläufigen Auftragseingängen. Die Auswirkungen der asiatischen Währungs- und Finanzkrise haben damit auch die Gruppe erreicht. Eine zuverlässige Abschätzung des weiteren Geschäftsverlaufs für das Jahr 1998 erscheint erst dann möglich, wenn der volle Umfang der asiatischen Krise zu übersehen ist und erkennbar wird, daß die Kunden zur gewohnten Ordertätigkeit zurückkehren.

Vorstellung des Geschäftsberichts 1997 auf der Bilanzpressekonferenz am 28. April 1998 um 10 Uhr im Hause der Bremer Wertpapierbörse, Obernstraße 2 - 12, Bremen

Vorstand der BWK AG Gerhard Harder, Vorsitzender Dr. rer. pol. Joachim Brunswicker

Gesamtleistung Mio DM 768,2 724,6 Jahresergebnis vor Ertragsteuern Mio DM 24,0 - 7,4 Cash flow DM/Aktie 31,00 8,00

Investitionen Mio DM 11,7 17,4 Dividende inkl. Steuergutschrift DM/Aktie 4,29 -

BREMER WOLL-KÄMMEREI AG, Landrat-Christians-Straße 95. D-28779 Bremen (+49)0421/6091-205, Fax: (+49)0421/6091-616, e-mail:
info@bwk-bremen.de, internet: http:ÖÖwww.bwk-bremen.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI