Feuriges Retzer Land

Fest der Superlative am Samstag

St.Pölten (NLK) - Einen "scharfen Samstag" versprechen die Organisatoren des diesjährigen "Retzer Land Festes" am 2. Mai. Feurige Musik, scharfes Essen und heiße Atmosphäre für groß und klein dominieren an diesem Tag den Retzer Hauptplatz samt
Umgebung. Beteiligt sind neben Retz auch die umliegenden Gemeinden Hardegg, Pulkau, Retzbach, Schrattenthal und Zellerndorf mit ausgesuchten heimischen Schmankerln. Um den Eintrittspreis von 33 Schilling (Kinder bis 15 Jahre frei) können Besucher von 14 Uhr
bis Mitternacht "Uriges und Exotisches zum Essen, zum Trinken, zum Sehen und zum Hören genießen", verspricht das junge Retzer Land-Team, das sich einiges hat einfallen lassen.

So folgen der Eröffnungsparade um 14 Uhr Attraktionen wie die "Kinderschminkecke", "Hüttenbauen", Gaukler, Artisten, Jongleure, Stelzentänzer, Einradvorführungen und sogenannte "Verrückte Aktionen in Rot". Mit Einbruch der Dunkelheit dominiert dann das Feuer. Ab 20.15 Uhr beherrschen Feuershows, Licht- und Scannerprojektionen, Performances, "Magische Momente" und die "Phoenix-Feuertänzer" das Stadtzentrum. Insgesamt bieten über 70 Künstler Unterhaltung nonstop.

Für Action und musikalische Begleitung sorgen "Kultgruppen" wie die parodistischen "Schnulzenjäger", "Uutschi & Los Dilletantos", "Bad Sisters & Die Schankburschen", "Das VolksKunstOrchester", "Gazpacho Andaluz" und viele andere. Aber nicht nur südamerikanische Rhythmen und Spezialitäten, sondern auch Traditionelles wird geboten, so etwa das "Maibaumsetzen" mit Blasmusik gleich nach der Eröffnungsparade.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2171

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK