Feurer: EU-Fördergelder für die March- und Thaya-Auen

NÖ weiter auf dem Weg zur europäischen Öko-Vorbildregion

St. Pölten, (SPI) - "Mit den von der EU für das Naturschutzprojekt "Wasserwelt" freigegebenen Fördermittel in der Höhe von 16 Millionen Schilling ist die Fortsetzung des LIFE-Projektes in den March-Thaya-Auen gesichert. Damit trägt das unter Federführung des "Distelvereins" - einer gemeinsamen Ökoplattform von Bauern, Jägern und Naturschützern - gestaltete Konzept zum Schutz und der ökologischen Bewahrung dieses Naturjuwels weitere Früchte. Die Bedeutung der March-Thaya-Auen als Aulandschaft internationaler Bedeutung wurde damit wieder untermauert", freut sich der Umweltsprecher der NÖ Sozialdemokraten, Abg. Werner Feurer.****

"Mit diesen Mitteln wird der Schutz dieses Gebietes mit seiner einzigartigen Gewässervernetzung sichergestellt und weiter ausgebaut. Die entsprechenden Maßnahmen (Flußrevitalisierungen, naturnahe Bewirtschaftung, Wiedereinsetzung vom Aussterben
bedrohter Tierarten, etc.) sind nun für weitere Jahre gesichert.
Es dürfen wirklich einmal alle Interessierte eingeladen werden, diese einzigartige Landschaft mit ihrer umfangreichen Tier und Pflanzenwelt - beispielsweise den Vogelkolonien - zu besuchen", schloß der SP-Umweltsprecher.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI