GLB gegen Kassenplünderung

Aufruf zum »Ungehorsam«

Wien (OTS) - Der »Nationale Aktionsplan für Beschäftigung«
wird sich als »Schall und Rauch« erweisen, wenn nicht die Bereitstellung von Mitteln zur aktiven Arbeitsmarktpolitik gewährleistet ist, meint der Vorsitzende des Gewerkschaftlichen Linksblocks (GLB), Manfred Groß. Und selbst für den Fall der Bereitstellung von Sondermitteln enthält der Plan äußerst gefährliche Ansätze. So sieht Manfred Groß in der Orientierung auf die Deregulierung von Arbeitsverhältnissen nichts anderes als die »angedrohte Amerikanisierung«: Mit einer Vermehrung von geringfügigen Arbeitsverhältnissen und windigen Verträgen zulasten geregelter Arbeitsverhältnisse kann höchstens die Statistik frisiert werden, während die Arbeit der Beschäftigten immer schlechter bezahlt und die soziale Sicherheit demontiert wird.

Rückfragen & Kontakt:

GLB, Tel.: 718 26 23,
e-mail: glb-zink@apanet.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLB/OTS