NÖ Telehäuser wirtschaftlich erfolgreich:

TIScover-Schulungen in Betrieben

St.Pölten (NLK) - Die vier Telehäuser Niederösterreichs in Eschenau, Zwettl-Edelhof, Warth und Retz sind mit einem jährlichen Gesamtumsatz von rund 20 Millionen Schilling wirtschaftlich äußerst erfolgreich. "Mit den Telehäusern, denen fünf Telestuben in verschiedenen Bezirken angeschlossen sind, können wir der Abwanderung entgegensteuern und somit den ländlichen Raum stärken", erläuterte Dipl.Ing. Karl Mayr von der NÖ Agrarbezirksbehörde und Geschäftsführer der NÖ Telehaus GesmbH. Seit 1990 hätten 20 Menschen auf diese Weise einen Arbeitsplatz in der Region gefunden. Die Telehäuser bieten telework, teleservices und distance education EDV-Leistungen, die auch Firmen in Anspruch nehmen können. Seit kurzer Zeit ist die Telehaus NÖ GesmbH auch mit 12 Prozent an der NET Tourismus Technologie GesmbH beteiligt, die das touristische Internet-Informationssystem "TIScover" vertreibt. Die Telehaus GesmbH ist für die "TIScover"-Schulungen
in den Betrieben zuständig. Mayr: "Damit wurde neben dem landwirtschaftlichen Förderungsprogramm ein zweites wichtiges Standbein aufgebaut. Außerdem arbeiten bei dem Projekt Landwirtschaft, Tourismus und Wirtschaft zusammen, was wieder dem ländlichen Raum zugute kommt."

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK