Kommunale Verkehrskonzepte

Intensivseminar des NÖ Umweltforums

St.Pölten (NLK) - Am Montag, 11. Mai, findet im Landhaus in St.Pölten ein gemeinsam von der NÖ Landesakademie, Bereich Umwelt und Energie, und der Abteilung für Gesamtverkehrsangelegenheiten
im Amt der NÖ Landesregierung veranstaltetes Intensivseminar "Kommunale Verkehrskonzepte" statt. Hintergrund dieser
Veranstaltung ist das große Interesse, das bei Seminaren und Workshops der NÖ Landesakademie im Rahmen des Wettbewerbes "Kommunaler Umweltmanager 1998" der Erhöhung des Wohnwertes in den Gemeinden durch eine optimale Gestaltung innerörtlicher Verkehrsflächen entgegengebracht wurde.

Seitens der Abteilung Gesamtverkehrsangelegenheiten wird im Zusammenhang mit dem in den Zuständigkeitsbereich der Gemeinden ressortierenden Teil des Verkehrs wie Verkehrserschließung, Gemeindestraßennetz, Fußgänger-, Radfahrer- und ruhender Verkehr etc. die Wichtigkeit der Umsetzung von Verkehrskonzepten betont.
Das NÖ Landesverkehrskonzept, das allen NiederösterreicherInnen mittelfristig Verbesserungen bringen soll, fordert neben den Landesdienststellen im speziellen auch alle niederösterreichischen Gemeinden. So gibt es in Niederösterreich 17.000 Kilometer Gemeindestraßen (im Vergleich zu 14.000 Kilometer Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen) und als wichtigen Punkt im Landesverkehrskonzept die Forderung nach einer Straßenraumgestaltung, die alle Verkehrsteilnehmer gleichwertig berücksichtigt.

Die Veranstaltung, die von 9 bis 17 Uhr angesetzt ist, wendet sich an Umweltgemeinderäte und andere Angehörige von Gemeinden, an kommunale Umweltmanager sowie alle Interessierten und bietet Referenten wie den Leiter der NÖ Raumordnung, den Straßenbaudirektor und führende Verkehrsexperten des Landes. Der Tagungskostenbeitrag beträgt inklusive Unterlagen und Mittagessen 400 Schilling, ein Viertel davon wird bei Vorlage einer Zahlungsbestätigung oder einer Fahrkarte des öffentlichen Verkehrs (ohne Stadtverkehr St.Pölten) refundiert.

Nähere Informationen und Anmeldung (bis 4. Mai): NÖ Landesakademie, Bereich Umwelt und Energie, Telefon
02742/294/7429.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK