Cerwenka: Vorausschauende Verkehrsplanung für das nördliche Tullnerfeld

Vierspuriger Ausbau der B 3 im Einklang mit den Interessen der Anrainergemeinden

St. Pölten, (SPI) - "Die Fixierung des vierspurigen Ausbaus der B
3 bedeutet einen Quantensprung in Sachen leistungsfähiger Verkehrsinfrastruktur für das Tullnerfeld. Im Interesse der Bevölkerung muß es aber angesichts des zu erwartenden Verkehrszuwachses zu einer spürbaren Entlastung der betroffenen Gemeinden und der Anrainer kommen", stellt der Tullner SP-Abg. Helmut Cerwenka heute fest.****

"Mit der Neutrassierung eines Zubringers zur B 3 von der
Einmündung des Schmidatales in das Tullnerfeld bis zum Knoten Frauendorf/Au könnten die Orte Hippersdorf, Absdorf, Königsbrunn, Bierbaum und Frauendorf wesentlich vom Durchzugsverkehr entlastet werden und sind dennoch hervorragend an die künftig vierspurige Bundesstraße angebunden", so der Tullner Abgeordnete.

"Als Mandatar der Region habe ich mich in dieser wichtigen Verkehrsangelegenheit an LH Dr. Erwin Pröll gewandt, um die genau Umsetzung und entsprechenden Planungen in Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Stellen des Amtes der NÖ Landesregierung in die Wege zu leiten", schloß Cerwenka.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI