HOCHTIEF AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Essen (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

HOCHTIEF wird für das
Geschäftsjahr 1997 eine Dividende in Höhe von 1,20 DM je Aktie im Nennwert von 5,-- DM ausschütten. Dies werden der Vorstand und der Aufsichtsrat von HOCHTIEF der am 25. Juni 1998 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung vorschlagen. Entsprechendes beschloß der Aufsichtsrat in seiner heutigen Sitzung.

Die Ausschüttung beträgt wie im Vorjahr 84 Mio. DM. Außerdem werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung vorschlagen, von der Möglichkeit einer Umstellung der ausgegebenen Nennbetragsaktien auf Stückaktien Gebrauch zu machen und die Satzung entsprechend zu ändern. Der Vorstand hat nach Beratung mit dem Aufsichtsrat beschlossen, die Aufstockung des Anteils an der Philipp Holzmann AG zu limitieren. Dazu haben sich HOCHTIEF und die Commerzbank darauf verständigt, den unter Kartellvorbehalt abgeschlossenen Kaufvertrag über den Erwerb eines 10 %-Aktienpaketes an der Philipp Holzmann AG in Höhe von 9,8 % aufzuheben.

HOCHTIEF wird dann mit den seit 1981 gehaltenen 20 % und den schon früher von der Commerzbank erworbenen 4,9 % insgesamt 25,1 % am Stammkapital der Philipp Holzmann AG halten.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02