Neues Ambulatorium für ganzheitliche Förderung in Zwettl

Eröffnung am Sonntag durch LHStv. Prokop

St.Pölten (NLK) - Am Sonntag, 26. April, wird in Zwettl um 14
Uhr ein Ambulatorium für ganzheitliche Förderung und Entwicklungsdiagnostik offiziell seiner Bestimmung übergeben. Die Eröffnung wird Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop vornehmen, die das Projekt seit den ersten Überlegungen im Jahr 1992 befürwortet und veranlaßt hat, daß das Ambulatorium in den Bau des im Juni 1997 in Betrieb genommenen Landespflegeheimes eingeplant wurde. Für Umbauten und die Anschaffung von Therapiematerial hat das Land Niederösterreich 550.000 Schilling zur Verfügung gestellt, Rechtsträger der Einrichtung ist der Verein für ganzheitliche Förderung, dessen ärztliche Leiterin diese Funktion auch in Zwettl wahrnimmt.

Das Ambulatorium, das nicht den Anspruch eines großen sonderpädagogischen Zentrums stellt, sieht seine Aufgabe vor allem darin, die Kinder des Bezirkes Zwettl optimal therapeutisch zu versorgen. Kleine und überschaubare Einheiten wie diese mit rund 220 Quadratmetern sind nach Ansicht von Experten nicht nur übersichtlicher und persönlicher als große Komplexe, sie gewährleisten auch kurze Anfahrtswege, weil solcherart die Fachleute in die Nähe der Patienten gebracht werden.

Das Therapieangebot im Ambulatorium mit seinen insgesamt 14 Beschäftigten reicht von kinderfachärztlicher und orthopädischer Diagnostik über psychologische Entwicklungsdiagnostik, mobile und ambulante Frühförderung bis zu Physio-, Ergo- und Musiktherapie bzw. Logopädie. Seit Inbetriebnahme konnten diesbezüglich bereits mehr als 200 Kinder betreut werden.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK