Douglas Holding: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Hagen (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP.

Aufsichtsrat und Vorstand der
DOUGLAS HOLDING AG schlagen der am 24. Juni in Hagen stattfindenden Hauptversammlung vor, neben der unveränderten Dividende in Höhe von 1,40 DM einen Einmal-Bonus von 6,00 DM je Aktie zu zahlen. Dies beschloß der Aufsichtsrat auf seiner heutigen Sitzung. Unter Einbeziehung der

Millionen DM ein Ausschüttung in Höhe von 237,2 Millionen DM erfolgen.

Damit sollen die Aktionäre teilhaben an dem überdurchschnittlich gestiegenen Jahresüberschuß der DOUGLAS HOLDING AG. Der Anstieg resultiert aus der steuer- lichen Entlastung durch Nutzung von Verlustvorträgen, aus Verschmelzungsgewinnen belasteten, einbehaltenen Gewinne genutzt.

Der Hauptversammlung wird darüber hinaus eine Kapitalerhöhung im VerhäItnis 10:1 zum Bezugspreis von 32,50 DM vorgeschlagen. Mit dieser Maßnahme soll der DOUGLAS-Gruppe zusätzliches Kapital in Höhe von rund 104 Millionen DM für die weitere Expansion - vor allem im europäischen Ausland - zugeführt werden. Die

Des weiteren wird der Hauptversammlung die Umwandlung der bisher bestehenden Stammaktien im Nennbetrag von je 5 DM in nennwertlose Stückaktien sowie für die Ausgabe von Belegschaftsaktien die Schaffung eines genehmigten Kapitals in Höhe von 3 Millionen DM vorgeschlagen.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/19