Deutschland: Österreichs Nahrungs- und Autolieferungen steigen

Ausfuhren nach Deutschland trotz Konjunkturschwäche plus 9% - Optimismus österreichischer Aussteller auf Hannover Messe

PWK - "Die österreichischen Lieferungen nach Deutschland, unserem wichtigsten Handelspartner, stiegen 1997 um fast 20 Mrd Schilling auf 248,8 Mrd Schilling an. Dies entspricht einem Zuwachs von 8,6 Prozent", berichtet der zuständige Länderreferent in der Wirtschaftskammer Österreich, Harald Klug. Auf der Einfuhrseite nahmen die Bezüge um 6,3 Prozent auf insgesamt 324,8 Mrd Schilling zu. ****

Nach einem gewaltigen Sprung bei den Lebensmittel-Lieferungen im Jahr 1996 um rund 70 Prozent konnten in diesem Bereich auch 1997 wieder Steigerungen um rund 20 Prozent erzielt werden, so Klug. Maßgeblich waren die Lieferungen von Milch, Fleisch und Fleischwaren, Käse, Gemüse- und Obstkonserven sowie Fruchtsäften. Insgesamt haben sich die Lebensmittel-Lieferungen seit Österreichs EU-Beitritt mehr als verdoppelt.

Ein boomender Sektor in Deutschland ist derzeit vor allem die Automobilindustrie, wo österreichische Unternehmen in verschiedensten Bereichen der Zulieferungen zum Zug kommen können. Maschinen und Fahrzeuge stellen nach wie vor Österreichs Hauptausfuhrgruppe dar und stiegen 1997 um 8,4 Prozent auf fast 106 Mrd Schilling an. Erfreuliche Zunahmen konnte Österreich hier insbesondere bei Straßenfahrzeugen (+ 14,7 Prozent) verzeichnen. Die zweitgrößte Warengruppe, die Österreich in die Bundesrepublik liefert, sind bearbeitete Waren wie Bekleidung, Leder, Textilien, Aluminium, Holz, Papier und Pappe, die insgesamt um 5,2 angestiegen ist.

Etwas schwächer gestaltete sich im Vorjahr hingegen die Einfuhr von deutschen Maschinen und Fahrzeugen (+4 Prozent) insbesondere von Straßenfahrzeugen, die sogar um zwei Prozent gesunken ist. Beachtliche Zunahmen konnte Deutschland allerdings bei Ernährung und Getränken sowie Rohstoffen vermelden.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
AW-Referat Europa I
Tel. 50105 DW 4366

Dr. Harald Klug

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/+ 14,7 PROZENT