Architektur als Sprache ohne Worte

9. Tschechisch-österreichisches Symposion in Karlstein/Thaya

St.Pölten (NLK) - Am Freitag und Samstag, 24. und 25. April,
findet in Karlstein an der Thaya das von der Waldviertel Akademie
in Zusammenarbeit mit Jihoceská univerzita, Ceské Budejovice, der Marktgemeinde Karlstein an der Thaya und dem Institut für Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Industriearchäologie der TU
Wien veranstaltete 9. Tschechisch-österreichische Symposion "Architektur: Sprache ohne Worte - Leben & Bauen Gestalten" statt.

Das Symposion mit Teilnehmern wie Hofrat Dr. Gerhard Proiszl, Bezirkshauptmann von Waidhofen an der Thaya, Ing. Pavel Jajtner, tschechischer Botschafter in Wien, und Dr. Peter Niesner, österreichischer Botschafter in Prag, beschäftigt sich mit der Erfassung und Präsentation von Bauformen in den Städten und Dörfern der Grenzregion. Im Mittelpunkt steht die Geschichte von Alltagsbauten wie Bauernhäusern, Fabriken, Industrie- und Arbeitersiedlungen etc., die durch ihre Formensprache den Lebens-und Arbeitsalltag vergangener Zeiten wiedergeben.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Umgang der heutigen Generation mit der Gestaltung des ländlichen Raumes. Dabei wird
der Frage nachgegangen, welche Rolle das architektonische Erbe der Vergangenheit für Ortsbildpflege, Denkmalschutz oder Dorf- und Stadterneuerung spielt bzw. wie sich Alt und Neu in harmonischer
Art und Weise vereinen lassen.

Eine Reihe von Vorträgen und Workshops soll den Erfahrungsaustausch zwischen Kommunalpolitikern, Behörden, Verbänden, Architekten, Historikern, Raumplanern sowie Interessierten aus dem österreichisch-tschechischen Grenzraum gewährleisten. Die Ergebnisse werden anschließend in einem grenzüberschreitenden Tourismusprogramm umgesetzt.

Informationen bei der Waldviertel Akademie unter der Telefonnummer 02842/53737.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK