Pressegespräch "Gentechnik - Pro & Contra"

Wien (OTS) - Eine spektakuläre Ausstellung steht den Wienern demnächst ins Haus: bei "Gentechnik - Pro & Contra" werden Sie in der Halle 24 auf dem Messegelände Wien vom 30. April bis 30. Juni 1998 Gelegenheit haben, den "Ingenieuren des Lebens" bei ihrer ebenso umstrittenen wie geheimnisumwitterten Arbeit auf die Finger zu schauen. Im Vorfeld laden wir Sie zu einem

Pressegespräch
"Gentechnik - Pro & Contra"
am 28. April 1998
um 9.00 Uhr
im Pressezentrum der Messe Wien
(1020 Wien, Messestraße, Tor 1)

Auf Ihr Kommen freuen sich:
Mag. Barbara Prammer, Bundesministerin für Frauenangelegenheiten und Konsumentenschutz
Eleonora Hostasch, Bundesministerin für Arbeit, Gesundheit
und Soziales
Dr. Hannes Farnleitner, Bundesminister für wirtschaftliche Angelegenheiten
Mag. Ing. Alfred Waschl, Generaldirektor Wiener
Messen & Congress Ges.m.b.H.

Für Fragen stehen Ihnen außerdem zur Verfügung:
Ao. Univ. Prof. Mag. Dr. Andrea Barta, Institut für Biochemie Universität Wien Biozentrum
Ao. Univ. Prof. Dr. Josef Glössl, Zentrum für Angewandte
Genetik Universität für Bodenkultur
Ao. Univ. Prof. DI Dr. Karl Kuchler, Institut für Molekulare Genetik Universität Wien Biozentrum
Ao. Univ. Prof. DI Dr. Helmut Schwab, Institut für Biotechnologie TU Graz und Sprecher Plattform Gentechnik & Wir
Ao. Univ. Prof. Dr. Tim Skern,
Institut für Biochemie Universität Wien Biozentrum

Im Anschluß laden wir Sie zu einer Führung durch die Ausstellung "Gentechnik - Pro & Contra" ein.

Wir würden uns freuen, Sie oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei diesem Pressegespräch begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Messen & Congress Ges.m.b.H.
Messestraße/Tor 1
Postfach 27, 1021 Wien
Tel: +43 1/727 20
Frau Mag. Bettina Klampferer, Kommunikation
Herr Dr. Viktor Bauer, Konsulent für
Öffentlichkeitsarbeit

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWM/OTS