Junge Schweißer messen ihr Können beim Jugend-Schweiß-Masters 98

Bei acht Landeswettbewerben werden die Teilnehmer für das Bundesfinale Anfang 1999 ermittelt

PWK - Schweißen hat sich zu einem unverzichtbaren Faktor in Industrie und Handwerk entwickelt. So wurden mehr als 70.000 Schweißgeräte mit großteils modernster Technologie in den letzten zehn Jahren in Österreich ausgeliefert. Die Qualifikation der Mitarbeiter ist daher ein wichtiges Element kontinuierlicher Qualitätssteigerung. Auch in der Berufsausbildung geht kein Weg an moderner Schweißtechnik vorbei, sind doch 25.000 bis 30.000 Lehrlinge österreichweit in Lehrberufen, in denen die Schweißtechnik ein Teil des Ausbildungsplanes ist. ****

Ein österreichweiter Wettbewerb zur Förderung junger Schweißer wurde aus diesem Grund vom WIFI Österreich mit Unterstützung von heimischen Firmen und Institutionen ins Leben gerufen. Mehr als 45.000 Nachwuchsschweißer zwischen 18 und 23 Jahren sind aufgerufen, ihre Fertigkeiten unter der Aufsicht kompetenter Juroren beim Jugend-Schweiß-Masters 98 zu zeigen. Fachkräfte der Jahrgänge 1975 und jünger werden sich in acht Landesbewerben von Mai bis Juli 1998 in folgenden Verfahren messen: Gasschweißen, Lichtbogen-Handschweißen, WIG- sowie MAG-Schweißen. Eine Spezialistenwertung, bei der ein Verfahren ausgewählt werden kann, sowie eine Kombiwertung für zwei Verfahren sind Kategorien des Wettbewerbes.

Die Interessenten am Jugend-Schweiß-Masters werden zu einer Vorausscheidung im jeweiligen Bundesland eingeladen, wobei 15 bis 20 Teilnehmer für den Landesbewerb ermittelt werden sollen. Jeder, der diese Qualifikation schafft, hat schon gewonnen, denn er bekommt einen wertvollen Sicherheits-Schweißanzug und noch andere nützliche Ausrüstung. Die Sieger der Landesbewerbe - Spezialisten bzw. Kombi-Sieger - erhalten wertvolle Preise wie z.B. Schweißgeräte, Philharmoniker-Goldmünzen oder Fachliteratur von namhaften österreichischen Unternehmen und Institutionen zur Verfügung gestellt. Sie qualifizieren sich darüber hinaus für den Bundesbewerb, der Anfang 1999 durchgeführt wird.

Rückfragen & Kontakt:

WIFI
Tel: 50105/3114

Ing. Johann Markl

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/SCHLUß