Gemeinsame Presse-Information von Harris und Agfa Harris Corporation übernimmt von AGFA das Geschäftsfeld Kopiersysteme

Übernahme verdoppelt Präsenz im europäischen Bürosysteme-Markt

Wien (OTS) - Lanier Worldwide, Atlanta, Georgia/USA, eine Tochtergesellschaft der Harris Corporation, Melbourne, Florida/USA, übernimmt das Geschäftsfeld Kopiersysteme der zum Leverkusener Bayer-Konzern gehörenden Agfa-Gevaert-Gruppe, Mortsel/Belgien. Der entsprechende Vertrag wurde jetzt unterzeichnet. Die Übernahme wird Lanier"s Präsenz und Marktanteil im großen europäischen Bürosysteme-Markt verdoppeln. Die Übernahme ist für Juli 1998 vorgesehen. Der Vertrag steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die europäischen Kartellbehörden.

Agfa"s Geschäftsfeld Kopiersysteme wird Teil von Lanier Worldwide werden. Lanier verfügt über ein umfassendes Sortiment von Kopier-, Fax- und Diktiersystemen sowie den dazugehörenden Produkten und Dienstleistungen. Das Unternehmen ist in über 100 Staaten mit 1.600 Vertriebs- und Serviceniederlassungen vertreten; sein Umsatz liegt bei 1,2 Milliarden US-Dollar (etwa 2,1 Milliarden DM).

Das Agfa-Geschäftsfeld Kopiersysteme, dessen Umsatz 1997 bei 470 Millionen DM lag, betreibt ihr Handels- und Servicegeschäft vor allem in Europa sowie in einigen Staaten Afrikas und des Nahen Ostens.

Die rund 1.000 Beschäftigten dieses Geschäftsfeldes - davon je rund 150 in Belgien und Deutschland - werden von Lanier übernommen. "Kopiersysteme zählen nicht zum Kerngeschäft der Agfa-Gruppe. Mit der Eingliederung in Lanier werden sie dort aber zum Kerngeschäft gehören", betont Agfa-Vorstandsmitglied Werner Seufert.

"Der europäische Markt für Bürosysteme repräsentiert gute Wachstumschancen für Lanier. Die Übernahme von Agfa"s Geschäftsfeld Kopiersysteme, das sich durch ein hohes Maß an Erfahrung und Professionalität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, durch eine breite Kundenbasis und einen guten Ruf auszeichnet, wird unsere Position in diesem wachsenden Markt signifikant steigern", sagt Wesley E. Cantrell, Präsident und CEO von Lanier. "Die Verbindung der ausgeprägten Verkaufs- und Servicenetze der beiden Unternehmen in Europa mit Lanier"s globalen Aktivitäten wird uns in die Lage versetzen, das Sortiment von Produkten und Dienstleistungen nicht nur in Europa, sondern auch darüber hinaus auszuweiten."

Harris Corporation

Die Harris Corporation ist ein internationales Unternehmen in der Elektronik- und Kommunikationsbranche. Sie erzielt einen Weltumsatz von 3,8 Milliarden US-Dollar (rund 6,8 Milliarden DM) mit einer breiten Produkt- und Dienstleistungspalette, beispielsweise in den Gebieten Funkelektronik für Sprachübertragung, digitales Fernsehen (einschließlich HDTV), Informationssysteme für den Gesundheitsmarkt, Multimediakommunikation, Kraftfahrzeugelektronik, Systeme für Transportlogistik, Informationssysteme für Geschäftsdaten, Kommunikations- und Informationssysteme für die Rüstungsindustrie und mit den Lanier-Bürogeräten.

Agfa-Gevaert-Gruppe

Die Agfa-Gevaert-Gruppe ist Europas füChrendes Imaging-Unternehmen. Agfa ist weltweit aktiv, der Weltumsatz der Gruppe belief sich 1997 auf 8,1 Milliarden DM. Agfa entwickelt, produziert und vertreibt analoge und digitale Imagingsysteme, insbesondere für die grafische Industrie, die Fotografie und die medizinische und industrielle Radiografie.

Weitere Informationen: Jim Burke, Harris Corporation, Telefon:
001-407/727-9126, E-Mail:jburke@harris.com oder Dr. Hartmut Hilden, Agfa-Gevaert AG, Telefon: 02 14/30-4425, E-Mail:HARTMUT.HILDEN.HH@bayer-ag.de.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/891 12-3289

Agfa-Gevaert GesmbH

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS