Th. Goldschmidt AG: Jahresabschluß 1997 festgestellt

Essen (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Aufsichtsrat und Vorstand der Th.
Goldschmidt AG haben am 22. April 1998 den Jahresabschluß 1997 festgestellt. Danach wird der Hauptversammlung am 10. Juni 1998 eine um 2,00 DM erhöhte Dividende von 14,00 DM je Stammaktie von 50,00 DM vorgeschlagen. Zusätzlich erhalten die in-ländischen Aktionäre eine Steuergutschrift von 6,00 DM je Stammaktie von 50,00 DM. Der Konzernumsatz hat sich, wie bereits Ende Januar mitgeteilt, um 11 Prozent auf 1.570 Mio. DM erhöht. Bei der Th. Goldschmidt AG stieg der Umsatz dagegen nur um 0,6 Prozent auf 542 Mio. DM. Dieser nur geringe Anstieg ist auf die Anfang 1997 erfolgte Ausgliederung von Aktivitäten des Geschäftsbereiches Industriechemikalien in die Th. Goldschmidt Industriechemikalien GmbH, Mann-heim, zurückzuführen. Vergleichbar gemacht, hätte sich bei der Th. Goldschmidt AG eine Umsatz-zunahme von 10 Prozent ergeben. Der Umsatz im Unternehmensbereich Chemie stieg insbesondere durch höhere Absatzmengen um 14 Prozent auf 762 Mio. DM. Im Unternehmensbereich THERMIT verminderte sich der Umsatz um 3 Prozent auf 193 Mio. DM. Der Unternehmensbereich Umwelttechnologie steigerte den Umsatz um fast 13 Prozent auf 615 Mio. DM. Das Ergebnis vor Ertragsteuern stieg auf 73 Mio. DM gegenüber 36 Mio. DM im Vorjahr. Auch der Jahresüberschuß konnte von 12 Mio. DM im Vorjahr auf 33 Mio. DM erheblich verbessert werden. Die Th. Goldschmidt AG erzielte ein Ergebnis vor Ertragsteuern von 60 Mio. DM gegenüber 43 Mio. DM im Vorjahr. Der Jahresüberschuß stieg um 41 Prozent auf 36 Mio. DM. Den Rücklagen werden daraus 18 Mio. DM gegenüber 10 Mio. DM im Vorjahr zugeführt. Der Konzern beschäftigte im Jahresdurchschnitt 5.920 Mitarbeiter gegenüber 6.029 im Vorjahr.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/08