Waidhofen an der Thaya revitalisierte die Innenstadt

Rathaus wurde umgebaut, Schanigärten in der Böhmgasse

St.Pölten (NLK) - Zur Belebung des Stadtkernes hat die Stadt Waidhofen an der Thaya mit Unterstützung des Landes einige Maßnahmen getroffen: Das Rathaus wurde umgebaut und die Böhmgasse umgestaltet. Finanz-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka wird am kommenden Samstag, 25. April, die neuen Einrichtungen eröffnen.

Das Rathaus wurde mit einem Gesamtaufwand von 7,2 Millionen Schilling innen umgebaut. Betroffen waren Erdgeschoß und 2. Stock, aber auch im bisher nicht genutzten Dachgeschoß wurde ein Gemeinderatssitzungssaal eingerichtet, in dem auch standesamtliche Trauungen abgehalten werden. Im 2. Stock wurden aus einem Großraumbüro und dem früheren Sitzungssaal kleinere Büros sowie ein Besprechungszimmer für Mandatare gestaltet. Im Erdgeschoß konnten Räumlichkeiten für Bauabteilung und Meldeamt geschaffen werden. Im Rathaus sind 23 Gemeindebedienstete untergebracht.

Die Böhmgasse wurde umgestaltet. Gehsteige wurden verbreitert, die Fahrbahn anders gelegt, sodaß jetzt Platz für Schanigärten ist. Man erhofft sich dadurch ein reges Leben im Stadtzentrum und ein Aufblühen von Wirtschaft und Kultur im Stadtkern.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK