Wirtschaftskammer NÖ hat 1997 gute Leistungsbilanz:

Weniger Ausgaben, mehr Leistungen für Betriebe

St.Pölten (NLK) - "Die NÖ Wirtschaftskammer hat bei den
Ausgaben gespart und bei den Leistungen für die Unternehmer zugelegt", konnte NÖ Wirtschaftskammer-Präsident Ing. Peter Reinbacher Bilanz über das Jahr 1997 ziehen. Die 62.324 Mitglieder würden eindeutig von der Beratungs- und Serviceleistung sowie der effektiven Interessenvertretung der Wirtschaftskammer profitieren. Die Mitgliedsbetriebe hätten außerdem mit Hilfe der Wirtschaftskammer in rechtlichen Angelegenheiten rund 85 Millionen Schilling eingespart.

Insgesamt wurden beispielsweise 1.600 steuerliche Beratungen,
600 Rechtsauskünfte in Umweltfragen, 180 Verhandlungen in Sozialrechtsverfahren, 2.000 Betriebsberatungen, 543 Betriebsgründungsberatungen und 287 Vertretungen von Betrieben in arbeitsrechtlichen Streitfällen durchgeführt. Im Kammerhaushalt wurden im Vorjahr mit Aufwendungen in der Höhe von 643 Millionen Schilling rund 5 Prozent gegenüber 1996 eingespart. Die Kosten für das Personal konnten um 8 Millionen Schilling reduziert werden.
115 Millionen Schilling bzw. 18 Prozent des gesamten Kammerhaushaltes machen die Erlöse des Wirtschaftsförderungsinstitutes aus.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK