DLW AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Bietigheim-Bissingen (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

DLW Aktiengesellschaft
erzielt im ersten Quartal 1998 Umsatzsteigerungen und deutliche Ertragsverbesserungen

Geschäftsentwicklung im 1. Quartal (Januar-März) 1998

Der Konzernumsatz betrug im 1. Quartal 1998 303 Mio DM und liegt damit über Plan und 12 % über Vorjahr. Die Umsätze des Unternehmensbereichs Bodenbeläge stiegen um 13 % auf 243 Mio DM. Im Bereich Büromöbel lagen die Umsätze mit 56 Mio DM um 4 % über dem vergleichbaren Vorjahresumsatz.

Die Umsätze der DLW Aktiengesellschaft lagen mit 130 Mio DM um 9 % über dem vergleichbaren Vorjahresniveau.

Die Ergebnisse verbesserten sich sowohl im Konzern als auch bei der DLW Aktiengesellschaft deutlich gegenüber dem Vorjahr im wesentlichen bedingt durch die positive Umsatzentwicklung und weitere Produktivitätsverbesserungen im Kerngeschäft Bodenbeläge sowie durch die zufriedenstellende Entwicklung im Unternehmensbereich Büromöbel.

1. Quartal 1997 1. Quartal 1998 Mio DM Mio DM

DLW Konzern
Umsatz 271,3 303,3 Betriebsergebnis 3,6 10,3
Ergebnis vor Steuern ./.2,6 5,4 Jahresüberschuß/-fehlbetrag ./.4,3 4,1

DLW Aktiengesellschaft
Umsatz 119,9 130,4 Betriebsergebnis 1,0 8,3
Ergebnis vor Steuern ./.1,1 8,3 Jahresüberschuß/-fehlbetrag ./.1,3 8,2

Der Jahresabschluß 1997 wurde vom Aufsichtsrat am 24. März 1998 festgestellt. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung vor, aus dem Bilanzgewinn der DLW AG in Höhe von TDM 14.059 eine Bardividende von DM 5,-- je DM 50,-- Aktiennennbetrag auszuschütten. Die Bruttodividende inklusive Steuergutschrift beträgt DM 7,14.

Die Bilanzpressekonferenz der DLW Aktiengesellschaft sowie das nächste Analystengespräch finden am 21. April 1998 in Stuttgart statt, die Hauptversammlung am 8. Juni 1998 in Ludwigsburg.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/03