Schlott AG weiter auf Wachstumskurs

Freudenstadt (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Deutliche Ergebnissteigerung
im ersten Quartal 1998 Freudenstadt, 21. April 1998. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 1998 (Stichtag 31.03.) erzielte die Schlott AG ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von 2,1 Mio. DM. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres, dem saisonal schwächsten Jahresabschnitt, erreichte die Druckerei ein ausgeglichenes Ergebnis. Die Nettoumsatzerlöse der Schlott Gruppe verbesserten sich um 18,6 Prozent auf 64,1 Mio. (i.V.: 54,1 Mio. DM). Der Materialaufwand entwickelte sich proportional zum Leistungszuwachs, der Personalaufwand verringerte sich um 4,3 Prozent nach 16,1 Mio. DM auf 15,4 Mio. DM. Vorstand Werner Reiser: "Unser Ziel, im traditionell schwachen ersten Quartal die schwarze Null des Vorjahres zu übertreffen, haben wir erreicht." Ein deutlicher Leistungszuwachs im In- wie im Ausland führte in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 1998 zu einer besseren Auslastung und machte auch in dieser Nebensaison Sonderschichten erforderlich. Mit der pünktlichen Inbetriebnahme der neuen Tiefdruckrotation am Standort Landau am 15. April ist Schlott für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres gut gerüstet. Die neue Maschine wird die Kapazitäten im laufenden Jahr um gut 7 Prozent erweitern.

Rückfragen an: Marco Walz Tel.: (0 74 41) 531-230 Fax : (0 74 41) 531-404

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02