"Telefit" - ein neues Hilfsmittel für die Hotellerie

"Telefit-Tourismus" im Rahmen des Tages der NÖ Gastronomie und Hotellerie am 21. April in Schloß Grafenegg

Wien (PWK) - Während große Unternehmen die Vorteile der neuen Informations- und Kommunikationstechnologie wie selbstverständlich nützen, stehen viele Klein- und Mittelbetriebe dieser Entwicklung noch skeptisch gegenüber. Die Gründe sind meist fehlendes Know How, Unsicherheit über die jeweils "richtige" Lösung und die Angst vor hohen Startkosten. ****

Abhilfe schaffen möchte nun das neue, von der EU geförderte "Telefit"-Programm, das auch Klein- und Mittelbetrieben einen sicheren Einstieg in die Welt der Telekommunikation ermöglicht. Hauptanwendungsbereiche des Programms sind die EU-Zielgebiete 1, 2 und 5b. Damit soll der Strukturwandel gerade in den schwachen Regionen unterstützt werden.

Telefit wird, wie bereits berichtet, von der Wirtschaftskammer Österreich mitfinanziert. Das WIFI Österreich und das Grazer "Joanneum Research" zeichnen für die Entwicklung der Schulungsprogramme verantwortlich. Die Telefit-Beratungen beinhalten die konkreten Anwendungen der neuen Technologien, wie etwa Netzwerke, GSM, Telearbeit, Telebanking, ISDN, E-Mail oder Internet.

Anläßlich des Tages der "Niederösterreichischen Gastronomie und Hotellerie" am 21. d.M. in Schloß Grafenegg wird im Rahmen einer "Telefit-Tourismus"-Veranstaltung erstmals den interessentierten Gastgewerbebetrieben die Möglichkeit geboten, sich über dieses geförderte Programm zu informieren. Behandelt werden u.a. das Thema "Tourismus und Internet" und die für den Tourismus immer wichtiger werdenden elektronischen Buchungssysteme.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Florian Birkmayer
Tel. 501 05 DW 3411

Fachverband Hotellerie

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK