Neue Halte, verbesserte Fahrlagen, unveränderte Preise

Wien (OTS) - Die CityNightLine verbindet im internationalen
Verkehr wichtige Zentren Deutschlands mit attraktiven Regionen in Österreich und der Schweiz. Die neuen Halte und Fahrlagen verbessern das tägliche Nachtreiseangebot.

Die wichtigsten Neuerungen nach dem Fahrplanwechsel vom 24.5.1998 sind die Halte auf der Donau-Kurier-Route: Salzburg, St. Pölten, Frankfurt Flughafen und Mannheim. Damit werden neu auch die Länder Salzburg und Niederösterreich bzw. deren Landeshauptstädte jede Nacht mit der Wirtschaftsmetropole Frankfurt und der Kulturstadt Köln verbunden. Auch die Anschlüsse mit den ÖBB in Wien, Salzburg, Linz und St. Pölten sind ideal.

Mit Frankfurt Flughafen als Schnittstelle zum internationalen Luftverkehr wird auch dem internationalen Tourismus die attraktive Möglichkeit geboten, über Nacht komfortabel und stressfrei nach Österreich oder umgekehrt zu gelangen.

Die Erweiterung des CityNightLine-Angebotes bietet nicht nur dem Tourismus Vorteile. Die neuen Verbindungen erleichtern auch Geschäfftsreisen nach Deutschland. Noch vor der ersten Flugverbindung treffen die Nachtreisezüge im Zentrum der Städte ein und die Reisenden profitieren von langen Aufenthaltszeiten.

Die attraktiven Tarife in allen Kategorien runden die Leistungen der CityNightLine ab. Für Reisen ab und nach den neuen Halten in Österreich offeriert CityNightLine vom 24.5. bis 30.6.98 ein vorteilhaftes Einführungsangebot mit 25 Prozent Ermässigung. Buchungen nehmen ab dem 20.4.1998 alle Bahnhöfe der ÖBB sowie gute Reisebüros entgegen.

Bildunterlagen s/w oder 4farbig sind als Hi Tiff, auf CD, via ISDN üermittelt oder als Dias jederzeit kostenlos erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

City NightLine CNL AG
Werbeagentur Hug-Sutz
M. Hug
Tel. +41 52378 1616

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS