Virtuelle Mannequins revolutionieren die Modewelt

Hannover (OTS) - Die glitzernde Welt der Modenschauen mit Laufstegen und Supermodels könnte schon bald auf interessante Art ergänzt werden: Die virtuelle Modenschau auf dem PC. Der französische Couturier Thierry Mugler und Kinetix, der Weltmarktführer für 3D-Animation auf dem PC, arbeiten seit Dezember 1997 mit drei weiteren Partnern an diesem anspruchsvollen Gemeinschaftsprojekt.

Die Idee zur virtuellen Modenschau entstand auf der Siggraph 1997, der US-Fachmesse für Animation und Multimedia. Der Couturier Thierry Mugler war begeistert von den Möglichkeiten der dreidimensionalen Animation auf dem PC und den Zukunftschancen, die er darin für die Modebranche sah. Als Partner wählte Mugler Kinetix, den Weltmarktführer für Animation und Multimedia auf dem PC. Im Dezember 1997 wurde schließlich in Paris der Grundstein für die gemeinsame Realisierung gelegt. Technologisch stellt dieses Projekt natürlich hohe Anforderungen: Die Darstellung menschlicher Bewegungsabläufe und Kleidung zählt in der 3D-Animation zu den größten Herausforderungen; die Simulation der Bewegungen eines Menschen und seiner Kleidung war für Animateure bisher ein Alptraum.

Bei der Umsetzung des anspruchsvollen Projektes kam es zur Zusammenarbeit mit drei weiteren, international renommierten europäischen Partnern. Der spanische Entwickler REM Infografica stellt mit der Software ClothReyes das Tool für die Stoff-Simulation, Vicon bringt als Spezialist für Motion Capture die Technologie für die Aufzeichnung von Bewegungsdaten zur Übernahme in den Computer mit ein, und Digital Equipment Corporation stellt mit leistungsfähigen Workstations und Grafikkarten die Hardware-Basis. "Die Zusammenarbeit während dieser zwei Monate war durch große gegenseitige Offenheit geprägt, und nur so konnte das Projekt in derart kurzer Zeit realisiert werden. Was wir heute auf der CeBIT zeigen, sind nur die ersten Ergebnisse, und diese sind äußerst faszinierend und vielversprechend für die nächste Phase", so Tatjana Jahn, Product Marketing Manager für Kinetix Deutschland. Die Fertigstellung des kompletten Projektes ist zur Siggraph, dem Treffpunkt für Computergraphik, geplant, die dieses Jahr im Juli in Orlando, Florida, stattfindet.

Kinetix wird bald Character Studio Release 2 auf den Markt bringen, ein Zusatzprodukt für seine Visualisierungs- und Animationssoftware 3D Studio MAX. Charakter Studio Release 2 führt gänzlich neue Funktionen für die Animation von Figuren ein, wie den Import und Editiermöglichkeiten für menschliche Bewegungen, die bisher auf keiner Plattform möglich waren. Gleichzeitig bringt REM Infografica ClothReyes Release 2 heraus, ein Simulations-tool, das am Computer erschaffene Mannequins einkleidet. Eric Lemarechal, Sales Development Director für Europa bei Kinetix: "Als Thierry Muglers Team sich bei uns nach den Einsatzmöglichkeiten von 3D-Software erkundigte, bot sich uns die Herausforderung, mit diesen anspruchsvollen Profis zu arbeiten. Wenn ein weltberühmter Designer wie Thierry Mugler unsere Lösungen bestätigt, ist das ein gutes Zeichen für uns."

Über Kinetix

Kinetix entwickelt und vermarktet kostengünstige Software-Werkzeuge für professionelle Anwendungen: Film- und Videoproduktion, Computerspielherstellung, Programmierung von Inhalten für das World-Wide-Web sowie Visualisierungen in den Bereichen Architektur, Mechanik und Design. Als Marktführer für PC-basierende 3D-Visualisierungs- und Animationssoftware bietet Kinetix ein komplettes Produktportfolio für alle 2D- und 3D-Multimedia-Produktionen. Kinetix ist eine Division von Autodesk, dem fünftgrößten PC-Softwarehersteller weltweit, mit drei Millionen Anwendern in über 130 Ländern. Weitere Informationen zu Autodesk können unter http://www.autodesk.de abgerufen werden; die Multimedia-Divison Kinetix ist unter http://www.ktx.com zu erreichen.

Rückfragen & Kontakt:

Bettina Müller
Tel.: 0049 89 547 69 210
E-Mail: bettina.mueller@eur.autodesk.com
http://www.ktx.comAutodesk GmbH

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS