Neue Tonwelt im Klangturm St.Pölten

Free-Style-Groove mit starker Neigung zum Dub

St.Pölten (NLK) - Wenn die Temperaturen stimmen, wird der
Klangturm im St.Pöltner Regierungsviertel wiederum zum Mittelpunkt besonderer akustischer Genüsse: Am 25. April um 22 Uhr kann man sich in spezielle Hörsessel zurückziehen und in angenehmer Atmosphäre ausgewählten Beispielen der Audioart und der akustischen Kunst lauschen: Die Band "Sofa Surfers" und die Künstlergruppe "Monoscope" präsentieren neuartige Klänge in Form von "interaktiven Installationen", bei denen nicht nur die Ohren, sondern auch die Augen angesprochen werden. Im Rahmen von
"Chambers I" präsentiert eine vierköpfige Musikcrew auf der dritten Klangebene eine virtuelle Mediathek zum Thema "Bild und Ton". Die Besucher können über ein Terminal auf einen Videosurfer zugreifen und historische und aktuelle Soundbeispiele hören. Auch in der ersten Klangkugel tut sich etwas: In "Chambers II" sehen
sich die Besucher mit Flachbildmonitoren konfrontiert. Bei den
hier gebotenen Tonfolgen wirkt auch ein Zufallsgenerator mit. Höhepunkt ist der Event "Chambers". Die vorher genannten Klangprodukte von Chambers I und II werden durch die
Künstlergruppe Monoscope verfremdet und mit Lichteffekten
versehen. Das Besondere an diesen Tönen ist, daß sie sowohl elektronisch als auch von Hand aus erzeugt werden. Die Frage nach der musikalischen Einordnung dieser Musik wird wie folgt beantwortet: "Die Sofa Surfers produzieren Free-Style-Groove mit einer starken Neigung zum Dub, kombiniert mit einem instinktiven Funkfeeling und einem ungebundenen Freigeist."

Nähere Auskünfte, Details und Erklärungen sind bei der NÖ Kulturszene, Telefon 02742/201/7227, erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK