Fußballstadion für St.Pölten:

ÖFB erhält Garantieerklärung Niederösterreichs

St.Pölten (NLK) - Der Österreichische Fußballverband will sich gemeinsam mit dem Ungarischen Fußballverband um die Durchführung der Endrunde der Fußball-EM 2004 bewerben - die Frist läuft am 30. April ab - und benötigt dazu Garantieerklärungen für Sportanlagen, die für die EM errichtet werden müssen. Die NÖ Landesregierung beschloß heute eine solche Garantieerklärung des Landes für ein multifunktionales Fußballstadion in St.Pölten. Die NÖ Hauptstadt-Planungsgesellschaft entwickelte nach den Vorgaben eines "Pflichtenheftes" der Europäischen Fußballunion ein Stadion für 30.000 Zuschauer in Verbindung mit einer großen Sporthalle mit Tribünen für 10.000 Zuschauer. Von den geschätzten Kosten in der Höhe von 600 Millionen Schilling soll das Land Niederösterreich ein Drittel übernehmen. Ein weiteres Drittel wird der Bund beitragen, je ein Sechstel wird von der Stadt St.Pölten und aus Erlösen finanziert.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK