Strasser: Dem Bürger eine lebenswerte Heimat schaffen

Niederösterreich, 17.4.98 (NÖI) In seiner ersten Rede als Klubobmann des Landtagsklubs der Volkspartei Niederösterreich formulierte Dr. Ernst Strasser seine Vorstellungen und
Zielsetzungen für die Landtagsarbeit in den nächsten Jahren.

"Die Landespolitik soll primär Chancen für die Regionen schaffen und den Bürgern des Landes Lebenschancen bieten. In einer Zeit des Umbruches und des Wandels, wie wir sie heute vorfinden, müssen dafür die Rahmenbedingungen geschaffen werden.
Die Volkspartei Niederösterreich ist gut auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet", so Strasser.

Strasser sieht dies in vier Punkten:
1. Die VP NÖ hat die richtigen Persönlichkeiten, die dieses Land in eine gute Zukunft führen.
2. Die VP NÖ hat ein neues Konzept für die Zukunftsbewältigung erarbeitet.
Es ist dies ein "Programm für Niederösterreich", das in seinen Schwerpunkten von den großen Parteien des Landes getragen wird. Es geht dabei um Sicherheit, Kontinuität, Durchsetzungsfähigkeit, den sozialen Ausgleich und um eine moderne Landesaußenpolitik.
Dieses Programm ist ein Programm für Familien und Frauen, die Gemeinden, für die Regionen und ein Programm für Europa.
Das Generalziel der Landespolitik ist es unter die "top ten" der europäischen Regionen zu kommen. Das gilt unter anderem für die Wirtschaft, die Beschäftigung, den sozialen Ausgleich, die Ausbildung unserer Kinder, die kulturelle Identität und das allgemeine Lebensgefühl.
3. Die VP NÖ hat eine sehr klare Vorstellung, wie die Politik über die Jahrtausendwende gestaltet werden soll - und
4. Die VP NÖ ist durch ein eindeutiges Votum vom Bürger am 22. März legitimiert, den vorgezeichneten Weg weiterzugehen und auszubauen.

"Ich lade alle im Landtag vertretenen Fraktionen zu einer sachlichen, kontruktiven, ehrlichen und offenen Zusammenarbeit zum Wohle unseres Landes ein", schloß der Klubobmann.

- 2 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI