Wald4tler Hoftheater geht in 12. Saison

Auftakt mit "starken Frauen"

St.Pölten (NLK) - Morgen, Freitag, ist es wieder soweit: Das nördlichste Theater Österreichs eröffnet seine bereits 12. Saison. Mit 125 Spieltagen in knapp sieben Mo-naten hat das Wald4tler Hoftheater in Pürbach sein vielfältiges Kulturangebot noch weiter ausgebaut. Der Auftakt erfolgt mit "starken Frauen".

Mit der belgischen Frauen-Percussion-Gruppe "Rhyth’miss" - laut Pressestimmen ein Geheimtip der europäischen Musikszene - wird morgen um 20.15 Uhr die neue Spielsaison gehörig eingetrommelt. Dieser Abend ist eine Gemeinschaftsveranstal-tung mit dem NÖ Donaufestival.

Am Samstag, 18. April, präsentiert die nächste "starke Frau", Mercedes Echerer, ihren szenischen Theaterabend "Karriere". Dieses Soloprogramm nach Robert Neumann in der Inszenierung von Verena Kurth wird am 20. Mai wiederholt.

Am Freitag, 24. April, ist dann das Salzburger Affront Theater
mit seinem Pro-gramm "Euham 2001" in Pürbach zu Gast. Fritz Egger wird zeigen, wie sich die Dinge in dem kleinen Dörflein Euham nach der Jahrtausendwende weiterentwik-keln.

Der 25. April steht dann wieder ganz im Zeichen der Frauen-
Power, wenn "Die Botschafterinnen" ihre diplomatischen Beziehungen bis ins Waldviertel ausdehnen und ihr neues Programm "Die
Botschaft - Teil II" vorstellen werden.

Die erste Eigenproduktion in der neuen Saison feiert am Donnerstag, 30. April, Premiere: "Bezahlt wird nicht" von Dario Fo in der Inszenierung von Viktoria Schu-bert.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK