Kräuterspiralen im Selbstbau

Neues Seminarangebot der umweltberatung NÖ

St.Pölten (NLK) - Für den 18. April in Muckendorf bei Tulln
sowie für den 25. April in Mittergrabern im Weinviertel bietet die "umweltberatung" NÖ jeweils von 14 bis 17.30 Uhr zwei Seminare für GartenbesitzerInnen mit dem Titel "Eine Kräuterspirale - selbst gebaut" an. Die Seminargebühr beträgt inkl. Unterlagen jeweils 200 Schilling pro Person bzw. Paar, auf wetterfeste Kleidung sollte nicht vergessen werden.

Bei diesem Kurs wird von den Teilnehmern gemeinsam eine Kräuterspirale gebaut und bepflanzt, gleichzeitig erfährt man viel Wissenswertes über Anbau, Pflege und Verwendung von Kräutern. Die Kräuterspirale ist eine besondere Form des Kräutergartens: In dem spiralförmig nach innen ansteigenden Bau aus Erdreich und Steinen finden zahlreiche Kräuter auf kleinstem Raum unterschiedliche Standorte vor, die ihren jeweiligen Lebensbedingungen optimal entsprechen. Ähnlich einer Trockenmauer bietet die Kräuterspirale außerdem vielen Kleinlebewesen Unterschlupf und Lebensraum.

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ersucht die
"umweltberatung" um rechtzeitige telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer 02952/4344.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK