Die Gesunde Jause

Start des Jausenwettbewerbes der umweltberatung

St.Pölten (NLK) - Heute startete "die umweltberatung" NÖ in
der Fachschule für wirtschaftliche Berufe Frohsdorf/Lanzenkirchen, Bezirk Wiener Neustadt, einen Jausenwettbewerb für Schulen, mit
dem Jause und Frühstück als wichtige Mahlzeiten ins Bewußtsein und vorbildhafte Schulen vor den Vorhang geholt werden sollen. Frühstück und Jause geben die notwendige Energie für geistige und körperliche schulische Leistungen, verbringen doch PflichtschülerInnen rund tausend Stunden pro Jahr in der Schule. Bis zu einem Viertel der SchülerInnen verzichtet allerdings aus Zeitmangel auf das Frühstück, nur rund die Hälfte ißt eine Vormittagsjause, ein ansprechendes Schulbuffet mit ausgewogener Ernährung ist eher Ausnahme denn Regel.

In der Fachschule Frohsdorf/Lanzenkirchen, wo unter dem Motto "Schüler kochen für Schüler" von Projekten in Unterrichtsfächern über Frühstücks- und Jausenecken diesbezüglich bereits einige vorbildliche Aktivitäten laufen, gab nun "die umweltberatung" den Startschuß für die "Gesunde Jause". Kinder und Jugendliche essen ja nicht nur oft kein Frühstück oder keine Jause, sondern vielfach auch zu unausgewogen. Zuwenig Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe und zu viele fett- und zuckerreiche Speisen führen sowohl zu Übergewicht und Karies als auch zu Nervosität, Konzentrationsschwäche und Leistungsverlust. Spaß beim Essen und ein abwechslungsreiches, vielfältiges Angebot öffnen den Weg zu einer gesunden Ernährung, zu vollwertigen und natürlichen Lebensmitteln.

Gesucht werden beim Jausenwettbewerb Beiträge aller Art zum Thema gesunde und umweltbewußte Jause wie Rezepte,
Projektberichte, Aufsätze, Zeichnungen, Fotos etc. Getrennt nach zwei Altersgruppen (1. bis 4. und 5. bis 9. Schulstufe) werden die Einzel-, Gruppen- oder Klassenarbeiten von einer Jury bewertet und als Ansporn in Buchform publiziert. Erster Preis wird ein
Wochenende mit Spaß und Abenteuer auf einem Biobauernhof sein, den zweiten Preis stellt ein Besuch der NÖ Landesausstellung in Kirchstetten in Verbindung mit einer Grillparty dar, als dritter Preis winkt ein großer Rucksack voller Überraschungen.

Einsendeschluß für alle Beiträge ist der 8. Mai, die Preisverleihung mit Umwelt-Landesrat Franz Blochberger, NÖ Landesschulratspräsident Adolf Stricker und EU-Abgeordneter Agnes Schierhuber findet am 5. Juni im Zuge des Welt-Umwelttages statt. Einsendungen sind erbeten an "die umweltberatung" NÖ, 3100 St. Pölten, Schießstattring 25/2, Telefon 02742/71829.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK