Mannesmann AG: Ergebniserwartung für 1998

Düsseldorf (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Guter Start im ersten Quartal
Mannesmann gibt auf der Bilanzpressekonferenz heute vormittag eine erste Ergebniseinschätzung für das Jahr 1998 und erste vorläufige Zahlen zum ersten Quartal 1998 bekannt: Mannesmann erwartet nach der derzeitigen Einschätzung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung für 1998 einen Umsatzanstieg von rd. 10 Prozent. Dieses Wachstum spiegelt sich in einer weiteren Verbesserung des Ergebnisses der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit wider. Auch für den Jahresüberschuß und das Ergebnis je Aktie erwartet Mannesmann eine Zunahme. Weitere Fortschritte wird Mannesmann 1998 auf den Weg zum Vermögensrenditeziel von 15 Prozent für das Jahr 2000 machen. Für den Bereich Engineering gehen wir von einer wesentlichen Ergebnisverbesserung aus. Die Vermögensrendite wird aber noch kein befriedigendes Niveau erreichen. Das Ergebnis des Bereichs Automotive wird 1998 voraussichtlich deutlich höher ausfallen. Bei Telecommunications erwarten wir aus heutiger Sicht eine weitere Gewinnzunahme. Mannesmann geht davon aus, daß der für 1998 geplante Anstieg der Vorlaufkosten unserer internationalen Telekommunikationsaktivitäten durch einen höheren Ergebnisbeitrag von Mannesmann D2 überkompensiert wird. Bei Mannesmann Arcor werden die Vorlaufkosten planmäßig geringer ausfallen. Im Bereich Tubes & Trading ist nach derzeitiger Einschätzung ebenfalls mit einer Verbesserung des guten Ergebnisses des Vorjahres zu rechnen. Mannesmann ist gut in das Jahr 1998 gestartet. Der Konzernumsatz war im ersten Quartal mit 9,8 Milliarden DM um 23 Prozent höher als im Vorjahr. Der Auftragseingang erhöhte sich um 11 Prozent auf 11 Milliarden DM. Beim Auftragseingang hatten Automotive und Telecommunications deutliche Zuwächse. Einen Anstieg erzielte auch der Bereich Engineering. Tubes & Trading hatte einen stabilen Verlauf. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit des Konzerns war im ersten Quartal besser als im Vorjahr. Alle Konzernbereiche wiesen Zuwächse aus.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/03